Stadtgeschichte:Die vielen Gesichter des Hauptbahnhofs

Einer der wichtigsten Bauten Münchens verschwindet: das Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs. Nicht zum ersten Mal - ein Rückblick in Bildern.

8 Bilder

Bahnhof in München, 1928

Quelle: Süddeutsche Zeitung Photo

1 / 8

So sah der Münchner Hauptbahnhof etwa ein Jahrhundert lang aus - bis zum Zweiten Weltkrieg. Die Aufnahme stammt von 1928.

Münchner Hauptbahnhof nach einem Luftangriff

Quelle: SZ Photo

2 / 8

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Bahnhof durch Fliegerangriffe schwer beschädigt.

Der Hauptbahnhof München wird abgerissen und neu gebaut

Quelle: SZ Photo

3 / 8

Daraufhin wurde auch die Schalterhalle neu gebaut. Sie wurde 1953 eröffnet, die Fassade war 1960 fertig.

Münchner Hauptbahnhof, 2014

Quelle: Alessandra Schellnegger

4 / 8

Das Empfangsgebäude muss nun weichen: Hier entsteht das Zugangsbauwerk zum unterirdischen Bahnhof der neuen S-Bahn-Stammstrecke.

-

Quelle: Robert Haas

5 / 8

Fahrkarten wurden in der Schalterhalle des Münchner Hauptbahnhofes schon lange keine mehr verkauft.

Hauptbahnhof in München vor Umbauarbeiten, 2019

Quelle: Robert Haas

6 / 8

In den vergangenen Monaten haben die Geschäfte und Gastro-Betriebe im Empfangsgebäude nach und nach geschlossen.

-

Quelle: Robert Haas

7 / 8

Im November 2018 wurden die Uhr und das sogenannte Alpenmosaik an der Fassade abgenommen - sie sollen im neuen Bahnhof dereinst wieder einen Platz finden.

Hauptbahnhof in München vor Umbauarbeiten, 2019

Quelle: Robert Haas

8 / 8

Ein letzter Blick in die Halle: Seit dem 6. Mai 2019 ist sie gesperrt, im Sommer wird sie dann abgerissen.

© SZ.de/kast/infu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB