Leben im Seniorenheim:Die Nähe so fern

Leben im Seniorenheim: Die Gymnastikgruppe hält Abstand. Und für Betreuerinnen und Besucher gilt Mundschutzpflicht.

Die Gymnastikgruppe hält Abstand. Und für Betreuerinnen und Besucher gilt Mundschutzpflicht.

(Foto: Stefan Salger)

Fast alle Bewohner des Pflegezentrums Eichenau sind gegen Corona geimpft. Trotzdem muss das Betreuungspersonal weiterhin Abstand halten. Über die Schwierigkeiten, in Pandemiezeiten ein Stück Alltag zurückzuerobern.

Von Stefan Salger, Eichenau

Besucher sind nicht nur willkommen. Sie sind unverzichtbar für die Senioren. Überlebenswichtig. Mancher Bewohner des Evangelischen Pflegezentrums Eichenau erinnert sich mit Schaudern an die ersten Monate der Pandemie. Als das Heim die Schotten dicht machen musste. Als man die Familie nicht mehr sehen, sondern nur noch mit ihr telefonieren durfte. Keine Nähe. Keine Umarmungen. Das war es, was am meisten schmerzte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Side view of brother and sister in pink outfits strangle each other while fighting near sofa at home Copyright: xGalaxMa
Familie
Genderneutral erziehen - aber wie?
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
World Trade Center, NYC World Trade Center, New York City terrorist attack, September 11, 2001. New York NY USA Copyrig
Schily und Fischer über 9/11
"Die Bilder sind mir unauslöschlich in Erinnerung"
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Frau schlummert ohne auf das Chaos draußen zu achten *** Woman slumbers without paying attention to the chaos outside PU
Gesellschaft und Krisen
Ein Sommer der kollektiven Überforderung
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB