Russlandpolitik:Auch wenn es schmerzt

Lesezeit: 3 min

Russlandpolitik: Ein Land in Not: Dies war eine Einkaufs-Mall im ukrainischen Odessa, bevor die Russen das Gebäude am 9. Mai zerstörten.

Ein Land in Not: Dies war eine Einkaufs-Mall im ukrainischen Odessa, bevor die Russen das Gebäude am 9. Mai zerstörten.

(Foto: Francisco Seco/AP)

Um den Krieg gegen die Ukraine zu beenden, wird man zur Diplomatie greifen müssen - ein Geschäft, das oft zynisch aussieht. Fünf Dinge, auf die es nun ankommt.

Gastkommentar von Wolfgang Ischinger

Wolfgang Ischinger ist Präsident des Stiftungsrats der Stiftung Münchner Sicherheitskonferenz. Er war Staatssekretär im Auswärtigen Amt sowie deutscher Botschafter in den USA und Großbritannien.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Frau
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Urlaub in Italien
Die unbekannte Seite des Gardasees
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB