Serien & StreamingDas sind die Serien des Monats

"Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands" ehrt den "Muppets"-Erfinder Jim Henson mit einem Fantasy-Puppenspiel. Die dritte Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" ist eine brutale Version von TKKG.

Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands (Netflix)

Mit "Der Dunkle Kristall" erschuf der Muppets-Erfinder Jim Henson 1982 eine düstere Fantasysaga, allein mit Puppen erzählt. In der zehnteiligen Netflix-Serie Der Dunkle Kristall: Ära des Widerstands erzählen Hensons Tochter Laura und der Regisseur Louis Leterrier nun die Vorgeschichte zum Kultfilm. Auf dem vordergründig friedlichen Planeten "Thra" braut sich ein Unglück zusammen: Die bösartigen, geierartigen "Skekse" nutzen ihre gutgläubigen Untertanen schamlos aus. Nur drei elfenartige "Gelflinge" versuchen, sich gegen das Unrecht aufzulehnen. Wer die etwas verkitschte Achtzigerjahre-Ästhetik übersehen kann, wird in der Ära des Widerstands etwas zauberhaft Analoges finden. Die echten Puppen, die hier in echten Kulissen spielen, geben dem Ganzen eine warme Lebendigkeit. Ein schnelleres Erzähltempo und tiefschichtigere Charaktere sorgen außerdem dafür, dass die Serie um einiges kurzweiliger ist als das Original.

Lesen Sie hier die ausführliche Rezension von Luise Checchin.

Bild: Kevin Baker/Netflix 30. August 2019, 09:462019-08-30 09:46:00 © SZ.de/luch