Fett und Fett (ZDF)

Was passiert: Jaksch (Jakob Schreier) ist ein moderner Monaco Franze mit deutlich weniger Glück bei Frauen. Den Tag verbringt er meistens mit "rumsandeln" (bayerisch für chillen, relaxen, abhängen) im schönen München. Und wenn er seine Sandelei mal unterbrechen will, geht das nie gut.

Heimlicher Held: Matthias Lilienthal als Intendant. Und die Isar.

Nicht geeignet für: Schauspielenthusiasten. Bei Fett und Fett sind viele Schauspieler dabei, die eigentlich gar keine sind - aber das macht auch den Charme der Serie aus. Sie ist ein Freundesprojekt; die Idee ist bei Wurst und Bier in der Transsibirischen Eisenbahn entstanden. Die Regisseurin Chiara Grabmayr und der Drehbuchautor / Hauptdarsteller Jakob Schreier sind mit der Handkamera (Johannes Brugger) durch München und haben die Folgen dann auf Vimeo hochgeladen. Das ZDF ist darauf aufmerksam geworden und hat jetzt die Produktion der zweiten Staffel - offiziell die erste- unterstützt. Der "Freunde-drehen-da-mal-was"-Charakter ist aber erhalten geblieben.

Lesen Sie hier die ausführliche Kritik von Maresa Sedlmeir.

Bild: ZDF und Johannes Brugger 29. Oktober 2019, 20:122019-10-29 20:12:19 © SZ.de/tmh