Catherine the Great (Sky)

Was passiert: 1762 lässt Katharina die Große (Helen Mirren) ihren Ehemann aus dem Weg räumen und ist fortan Herrscherin über Russland. Angetrieben von progressiven Idealen ist sie bald vor allem mit Machterhalt beschäftigt, sägen doch intrigante Minister genauso an ihrem Thron wie der eigene Sohn. Zeit für jede Menge Liebhaber und eine nicht unkomplizierte Beziehung zum Fürsten Potjomkin (Jason Clarke) bleibt trotzdem.

Heimlicher Held: Wie so oft die wunderbare Gina McKee (zuletzt zu sehen in "The Bodyguard"). Zu schade, dass sie als engste Vertraute der Zarin eigentlich nur in der ersten der vier Folgen wirklich präsent ist und ansonsten zugunsten der Männer in den Hintergrund treten muss.

Nicht geeignet für: Historiker und solche die es werden wollen. Historische Genauigkeit wird im Drehbuch genauso klein geschrieben wie Subtilität. Aber weil Mirren in der Titelrolle zu großer Form aufläuft, ist die Serie trotzdem sehenswert.

Lesen Sie hier die ausführliche Kritik von Patrick Heidmann.

Bild: Die Verwendung ist nur bei redak 29. Oktober 2019, 20:122019-10-29 20:12:19 © SZ.de/tmh