Wetter:Erdrutsche, Hagel- und Blitzschäden in Südbayern

Lesezeit: 1 min

Ein Unwetter mit Gewittern und Starkregen ist über den bayerischen Alpenraum hinweggezogen und hat für schwere Schäden gesorgt. Die nächsten Gewitter sind bereits angekündigt.

Wetter: undefined
(Foto: Davor Knappmeyer/dpa)

Ein Unwetter mit Gewittern, Starkregen und Hagel ist am Donnerstagabend über den bayerischen Alpenraum hinweggezogen. In Oberstdorf gingen Muren ab, mehrere Straßen wurden von Geröll und Wasser blockiert, Keller und Ställe liefen voll Wasser. In Kempten legte ein Blitzschlag das Stellwerk der Bahn still, auf der Strecke bis Kaufering standen Züge zeitweise.

Loretto-Kapelle in Oberstdorf unter Wasser

Wetter: undefined
(Foto: Davor Knappmeyer/dpa)

Nach den heftigen Regengüssen stand die Loretto-Kapelle in Oberstdorf unter Wasser. Zur Höhe des Schadens in der Kirche können noch keine Angaben gemacht werden. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West berichtete von Einsätzen im Bereich Oberstaufen, Immenstadt und Sonthofen.

Feuerwehr bei vielen Einsätzen

Wetter: undefined
(Foto: Michael Hutter/dpa)

Auch in Miesbach wurden zahlreiche Straßen geflutet, waren unpassierbar und mussten gesperrt werden. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen musste die Feuerwehr am Donnerstagabend zu 47 Einsätzen ausrücken.

Hagelschlag zerstört Fenster

Wetter: undefined
(Foto: Bernd März/imago)

Heftige Unwetter hatten bereits am Montagabend im Landkreis Rosenheim Scheiben zerschlagen. Nun meldete auch ein Sprecher der Integrierten Leitstelle Oberland, Hagelschlag habe Dachfenster zerstört, beim Supermarkt Aldi in Oberau sei Wasser eingetreten. Die Bundesstraße 2 sei in Oberau kurzzeitig unpassierbar gewesen, Keller seien überflutet worden. Im Landkreis Bad Tölz habe es zwei Unwetter-Einsätze gegeben.

Wetterdienst hatte vor schweren Gewittern gewarnt

Wetter: undefined
(Foto: Dominik Kindermann/imago)

Der Deutsche Wetterdienst hatte für die Region vor extremen Gewittern gewarnt und die höchste Warnstufe ausgerufen. Bis 18 Uhr drohten am Alpenrand im Allgäu bis Richtung Garmisch-Partenkirchen Überflutungen, Hagel und Blitzschlag.

Weitere Unwetter vor allem im Osten Bayerns erwartet

Der Wetterdienst kündigt auch für den Freitag ab Mittag teils heftige Gewitter an, vor allem im östlichen Bayern. Erst am sonnigen Wochenende haben auch die Unwetter Pause.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MeiBayernNL@2x

Newsletter abonnieren
:Mei Bayern-Newsletter

Alles Wichtige zur Landespolitik und Geschichten aus dem Freistaat - direkt in Ihrem Postfach. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB