bedeckt München 23°

Corona-Impfung:Moralisch verwerflich, aber strafrechtlich nicht relevant

Coronavirus - Impfung von Schul- und Kitapersonal

Wer ist der Nächste? Die Reihenfolge der Impfung ist zwar geregelt, aber nicht deren Missachtung.

(Foto: Peter Kneffel/dpa)

"Impfdrängler" in Rathäusern und Heimen sind längst in Verruf geraten, doch Konsequenzen haben sie kaum zu befürchten. Das findet mancher empörend.

Von Florian Fuchs, Olaf Przybilla und Lisa Schnell

Das etwas flapsig und so gar nicht juristisch klingende Wort "Impfdrängelei" lässt es schon vermuten. Der Tatbestand des Impfdrängelns kann zwar zu einem großen Aufschrei führen, zu sehr viel mehr aber auch nicht. In der Bundesverordnung ist zwar die Reihenfolge festgelegt, nach der geimpft werden soll, aber nicht, was passiert, wenn sie nicht eingehalten wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
mRNA
Corona-Vakzine
Impfen mit Erbgut
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Gudrun Mann (l) und Ute Schwidden
Erzbistum München
Gehirnwäsche im Namen Gottes
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB