Zum SZ-Autorenverzeichnis

Tobias Zick

Außenpolitik-Redakteur und Beauftragter für digitales Storytelling

  • E-Mail an Tobias Zick schreiben
Tobias Zick kümmert sich im Ressort Politik um digitales Storytelling und ist inhaltlich zuständig für die Region Südosteuropa. Er war an mehreren Investigativ-Projekten beteiligt, etwa den "Paradise Papers" und den "Luanda Leaks". Zuvor war er vier Jahre lang Korrespondent der SZ in Afrika. Nach seiner Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule hatte er den Journalistenverbund Plan 17 mitgegründet, als freier Journalist in Italien gelebt und für Magazine wie Geo, Geo Saison, Neon, Stern, Brand Eins, Mare, Dummy u.a. geschrieben. Für sein Buch "Heimatkunde" erkundete er Deutschland zu Fuß. Er war Redakteur bei Neon, freier Textchef und Kolumnist bei Natur, Seminarleiter und Dozent für Reportage/Magazingeschichte sowie Vorstandsmitglied der Freischreiber. Stipendiat des Netzwerks Recherche (2006), IJP-Stipendiat in Kairo (2010), Träger des EU Health Prize for Journalists (2013).

Neueste Artikel

  • SZ PlusUngarn
    :Das große Spiel mit den Minderheiten

    Premier Orbán begründet seine Einflussnahme in Nachbarstaaten damit, er müsse Menschen mit ungarischen Wurzeln beschützen. Nicht einmal vor Einmischung in Wahlen schreckt er zurück.

    Von Viktoria Großmann, Cathrin Kahlweit und Tobias Zick
  • SZ PlusMeinungEuropäische Union
    :Bosnien-Herzegowina braucht eine Perspektive - und eine Ansage

    Die EU sollte Beitrittsgespräche unter klaren Bedingungen mit dem Land beginnen. Das schuldet die Gemeinschaft den Menschen auf dem Westbalkan - auch mit Blick auf zwei fremde Mächte.

    Kommentar von Tobias Zick
  • Westbalkan
    :24 Hektar für die Rechtsstaatlichkeit

    Auf internationalen Druck hin gibt Kosovo umstrittenes Land an ein serbisch-orthodoxes Kloster zurück. Warum dieser Schritt so bedeutsam ist.

    Von Tobias Zick
  • Serbien
    :Der Präsident mischt wieder mit

    Nach massiven Manipulationsvorwürfen soll die Abstimmung in Belgrad wiederholt werden - weil keine Regierung zustande kam. Auch diesmal steht Präsident Vučić nicht zur Wahl. Druck macht er trotzdem.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusUngarn
    :Tamás Sulyok ist Orbáns neuer Absegner vom Dienst

    Der konservative Jurist folgt Katalin Novák nach ihrem skandalbehafteten Rücktritt im Amt des Staatspräsidenten.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusJudentum
    :Ein geheiligter Boden - und was von ihm blieb

    An vielen Orten Thessalonikis finden sich Steine, die von einer jahrhundertealten Kultur und deren Auslöschung künden - sie gehörten einst zum wohl größten jüdischen Friedhof Europas. Eine Spurensuche.

    Von Tobias Zick
  • Westlicher Balkan
    :Kampf um den Dinar

    Kosovo will den Euro zur alleinigen Währung machen. Warum das die Spannungen auf dem Westbalkan verschärft.

    Von Tobias Zick
  • Mittelmeer
    :Hochrüsten an der Ägäis

    Das US-Außenministerium bewilligt zeitgleich die Lieferung von Kampfjets an die lange verfeindeten Nato-Mitglieder Griechenland und Türkei.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusMeinungSerbien
    :Demokratie als Fassade

    Ein Land, ständig bedroht von Feinden, gegen die man aber zum Glück fest zusammenstehe: Präsident Aleksandar Vučić verschärft in Serbien die Rhetorik - und muss trotz der Proteste nicht um seine Macht fürchten.

    Kommentar von Tobias Zick
  • Menschenrechte
    :Straßburger Richter verurteilen Griechenland

    In zwei Urteilen rügt der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, wie Athen mit Migranten umgeht.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusMeinungEU-Außengrenzen
    :Ein Kopfschuss mit Todesfolge

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rügt Griechenland: Die Prinzipien des Rechtsstaats müssen auch bei der Kontrolle illegaler Migration gelten.

    Kommentar von Tobias Zick
  • Serbien
    :Ein Autokrat zementiert seine Macht

    In Belgrad formiert sich neuer Protest gegen mutmaßlichen Wahlbetrug. Präsident Vučić zeigt unterdessen immer deutlicher, was er von westlichen Werten hält.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusMittelmeer
    :Stilles Land

    Thessalien galt als Brotkorb Griechenlands, dann kam im September das Sturmtief Daniel. Gibt es noch Hoffnung für die Schäfer und Bauern der Region?

    von Tobias Zick
  • Elgin Marbles
    :Stein des Anstoßes

    Griechenland und Großbritannien waren auf gutem Weg, den Streit über den Parthenonfries zu lösen. Nun eskaliert er erneut.

    Von Tobias Zick
  • Ungarn
    :Neuauflage einer Schmutzkampagne

    Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán zündet im Konflikt mit der EU die nächste Eskalationsstufe: Eine Plakataktion gegen Ursula von der Leyen und ein Gesetz, das Auslandshilfen für Wahlkämpfe unterbinden soll.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusEuropa
    :Wie Ungarn an die gesperrten EU-Milliarden kommen will

    Judit Varga, Europa-Spitzenkandidatin der Regierungspartei Fidesz, sagt: Ungarn handle in Wahrheit "proeuropäisch". Im Europaparlament regt sich massiver Widerstand gegen einen möglichen Deal mit Viktor Orbán.

    Von Tobias Zick
  • SZ PlusSerbien
    :Auf dem Weg nach China

    Serbiens Präsident Aleksandar Vučić ist ein Meister mehrdeutiger Botschaften: Mal gibt er den EU-Beitrittskandidaten, mal fühlt er sich an der Seite Russlands oder Chinas wohler. Während seine Regierungschefin auf dem Westbalkan-Gipfel mit der EU weilt, reist er nach Peking.

    Von Tobias Zick
  • Terrorangriff in Kosovo
    :Immer mehr Indizien belasten Belgrad

    Hat die serbische Regierung den schweren Terrorangriff im Norden Kosovos unterstützt? Die Hinweise verdichten sich. Die EU fordert beide Seiten zum "Dialog" auf.

    Von Tobias Zick