Zum SZ-Autorenverzeichnis
Portrait  Nadine Regel

Nadine Regel

  • Facebook-Profil von Nadine Regel
  • E-Mail an Nadine Regel schreiben
Nadine Regel, Jahrgang 1985, ist freie Autorin. Seit 2013 schreibt sie bei der Süddeutschen Zeitung für die Ressorts Sport und Panorama. Ihr Politikstudium absolvierte sie an der LMU in München, in Granada und Dar es Salaam. Für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit arbeitete sie in Südafrika, der Mongolei, Ghana und Berlin. Liebste Themen: Klettern, Expeditionsbergsteigen, Trailrunning und Skibergsteigen. Sehnsuchtsort: Patagonien.

Neueste Artikel

  • SZ PlusExtremsport
    :"Weil ich es kann"

    Jonas Deichmann will an 120 Tagen nacheinander jeweils die Ironman-Distanz über 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen auf der Strecke in Roth absolvieren. Sein Ziel: der Weltrekord.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusRollenbilder
    :Ist das nicht viel zu gefährlich für eine Mutter?

    Sie reisen durch die Wüste, klettern extreme Routen, leben auf einer einsamen Alm – und haben Kinder. Oft bekommen sie zu hören: Wie kannst du nur? Du hast doch Verantwortung! Fünf Frauen erzählen.

    Protokolle: Nadine Regel
  • Rekord im Skibergsteigen
    :24 242 Höhenmeter in 24 Stunden

    Der Österreicher Jakob Herrmann hat einen Weltrekord im Skibergsteigen gebrochen. Bevor er Profi in der Szene wurde, war er Lehrer für Mathe und Hauswirtschaftslehre. Damals lernte er, weshalb im Extremsport manchmal Chips verzehrt werden müssen.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusUnglück in Nepal
    :"O Gott, o Mist, er ist am Leben"

    Der indische Bergsteiger Anurag Maloo stürzte an der Annapurna in eine Gletscherspalte. Nach drei Tagen und Nächten wurde er gefunden, mehr tot als lebendig. Im Interview spricht er über die Stunden, die er für seine letzten hielt, und darüber, wie er sich seither zurück ins Leben kämpft.

    Interview von Nadine Regel
  • SZ PlusEisschwimmen
    :Der Eismann in seinem Element

    Den Schmerz antizipiert er, er weiß, dass er kommen wird: Paul Bieber pflügt in eiskaltem Wasser zu immer neuen Rekorden. Bald will er der erste Mensch werden, der 15 Eismeilen zurückgelegt hat. Was treibt einen an, sich dieser Tortur zu unterwerfen?

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusSkibergsteigen
    :Schritte wie am Schnürchen

    Felle auf die Ski, Equipment checken und aufsteigen, bis das Ziel erreicht ist. Beim Skimountaineering kommt es auf Taktik und Ausdauer an. Zwei Disziplinen sind ab 2026 sogar olympisch.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusTod am Kangchendzönga
    :„Als sie ihn fanden, hatte ich einen kleinen Nervenzusammenbruch“

    Vor einem halben Jahr verlor die Höhenbergsteigerin Alix von Melle ihren Mann Luis Stitzinger am Kangchendzönga. Im Interview spricht sie darüber, wie sie die Zeit der Ungewissheit erlebte, was ihr in ihrer Trauer hilft und warum sie zurück in die Berge möchte.

    Interview von Nadine Regel
  • SZ PlusBerg-Rekorde
    :Und wer hilft den Sherpas?

    Erst kürzlich sind nepalesische Bergführer bei Lawinenabgängen tödlich verunglückt, während sie westliche Bergsteiger auf Rekordjagd begleiteten. Für ihre Familien hat das fatale Folgen. Ein Gespräch mit Melissa Arnot Reid, die versucht zu helfen.

    Interview von Nadine Regel
  • Unglück am Shishapangma
    :Suche nach Vermissten abgebrochen

    Bei zwei Lawinenabgängen am 8027 Meter hohen Shishapangma sind vier Menschen ums Leben gekommen. Drei verletzte Bergsteiger sind dagegen ins Basislager zurückgekehrt.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusUnfall im Himalaya
    :Tod am Shishapangma

    Zwei US-amerikanische Bergsteigerinnen wetteifern um einen Achttausender-Rekord - und geraten innerhalb kurzer Zeit in zwei verschiedene Lawinen.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusKlettern
    :Der Wandversteher aus Japan

    Sorato Anraku gilt als Ausnahmetalent im Bouldern. Ihm gelingen teils schon die schwierigsten Routen der besten Erwachsenen - und das mit gerade 16 Jahren.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusTödlicher Unfall am K2
    :Hätte der sterbende Bergsteiger gerettet werden können?

    Am zweithöchsten Berg der Welt kommt ein pakistanischer Hochträger ums Leben. Viele waren dabei, aber niemand startete eine Rettungsaktion. Gelje Sherpa aus Nepal hat bereits an Dutzenden solcher Bergungen teilgenommen - und spricht über seine Erfahrungen.

    Interview von Nadine Regel
  • SZ PlusTödlicher Unfall am K2
    :Abgestürzt und zum Sterben allein gelassen

    Ein pakistanischer Träger ist am K2 ums Leben gekommen, während mehrere Kletterer an ihm vorbeizogen. Wäre ihm geholfen worden, wenn er ein westlicher Bergsteiger gewesen wäre?

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusWM in Bern
    :Kletterkönigin und Vorbild

    Die Slowenin Janja Garnbret, 24, dominiert ihren Sport auf beeindruckende Weise. So couragiert, wie sie die Wände erklimmt, so entschieden bezieht sie auch zum heiklen Thema Essstörungen im Klettern Stellung.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusBergsteigen
    :"Was mich genervt hat, waren die Lügen"

    Alle 14 Achttausender in 92 Tagen: Nach ihrem Weltrekord sieht sich die Bergsteigerin Kristin Harila mit Kritik konfrontiert, weil sie ihre Bestleistung mit Hilfsmitteln wie Flaschensauerstoff und Fixseilen erlangt hat. Im Interview reagiert sie auf die Vorwürfe.

    Interview von Nadine Regel
  • SZ PlusEssstörungen im Sportklettern
    :Leichter heißt nicht stärker

    Nach dem Rücktritt von Volker Schöffl als medizinischer Berater des Weltverbands diskutieren Aktive und Betroffene über das Gesundheitsrisiko durch übermäßiges Hungern. Weitere Kletterinnen erzählen nun ihre Leidensgeschichten.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusBergsport
    :Lieber kurz vor dem Gipfel umkehren

    Alpinismus bedeutet Abenteuer - er ist aber auch ein "gefährliches Spiel", wie Christoph Gotschke sagt. Der Trainer bildet die besten deutschen Alpinisten aus - und schärft vor allem ihr Risikobewusstsein.

    Von Nadine Regel
  • SZ PlusSportklettern
    :Zu dünn an der Wand

    Hat Klettern ein Gewichtsproblem? Der Sportmediziner Volker Schöffl tritt nach 14 Jahren aus Protest als Berater des Internationalen Verbandes zurück. Sein Vorwurf: Die IFSC unternehme zu wenig gegen gefährliches Hungern.

    Von Nadine Regel