Zum SZ-Autorenverzeichnis

Benjamin Emonts

(freie MItarbeit)

  • Plattform X-Profil von Benjamin Emonts
  • E-Mail an Benjamin Emonts schreiben
Benjamin Emonts, Jahrgang 1985, berichtet seit neun Jahren für die Süddeutsche Zeitung. Nach dem Volontariat ging er in die Wirtschaftsredaktion. Dort schreibt er über lebensnahe Themen wie Finanzen, Cannabis, Bier, Arbeitssucht und fiese Enkeltrickbetrüger. Außerdem interviewt er gerne spannende Menschen zu ihrem Verhältnis zu Geld.

Neueste Artikel

  • SZ PlusMarihuana
    :Die Cannabis-Branche feiert die "Legalisierung light"

    Nach einem Auf und Ab der Gefühle ist die Marihuana-Industrie erleichtert, dass Kiffen nun zumindest teilweise legal ist in Deutschland. Viele hoffen auf eine goldene Zukunft.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusKnappe Ressource
    :Kakao wird so schnell teurer wie kein anderer Rohstoff

    Plus 150 Prozent innerhalb von nur einem Jahr: Wegen Missernten steigen die Kakaopreise an den Börsen extrem. Unternehmen wie Ritter Sport bangen um ihren Nachschub. Wird Schokolade bald zum Luxusprodukt?

    Von Benjamin Emonts
  • Glücksspiel
    :Wieso Lottospieler ihre Gewinne nicht abholen

    In Florida ist gerade ein Lottoschein im Wert von 36 Millionen Dollar verfallen. Großes Pech? Nein, das passiert vielen.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusThailand-Urlaub
    :Spätzle am Strand

    Auf Ko Phayam, so wurde unserem Autor versprochen, finde man noch das ursprüngliche Thailand. Als er dort ankommt, stellt sich heraus, dass hier schon viele andere Deutsche auf der Suche nach dem Paradies sind.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusShishabars in der Krise
    :Eine ganze Branche droht zu verdampfen

    Shisha-Rauchen war jahrelang angesagt, doch dann kamen Pandemie, Energiekrise und - noch schlimmer - eine neue Verpackungsvorschrift. Zu Besuch in einer Münchner Bar, die schwer zu kämpfen hat.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusReden wir über Geld
    :"Wenn du einem Fußballer was glaubst, bist du von Haus aus verloren"

    Konrad Höß managte den Dorfverein FC Pipinsried hoch bis in die vierte Liga. Ein Gespräch über Ablösesummen im Amateurbereich, seinen heiligen Rasen und was Fußballtalente mit Milchkühen gemein haben.

    Interview von Benjamin Emonts und Harald Freiberger
  • SZ PlusBierkonsum
    :Ungesund und altmodisch: Bier ist out

    Der Bierabsatz hierzulande nimmt seit Jahrzehnten ab. Für viele Firmen hat das dramatische Folgen.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusReden wir über Geld
    :"Da schlägt das Herz bis in den Hals"

    Der Hotelier Bodo Janssen überlebte eine Entführung und mehrere Scheinhinrichtungen. Lange verdrängte er alles, dann begann er mit der Aufarbeitung - und wurde so zu einem besseren Chef.

    Von Saskia Aleythe und Benjamin Emonts
  • SZ PlusSerie „Notartermin“
    :"Die Handwerker verlangten Mondpreise"

    Harald, 69, Lehrer im Ruhestand, stand täglich bis zu acht Stunden auf der Baustelle, um sich mit seiner Frau ein Holzhaus am Bodensee zu bauen. Nicht alles lief dabei immer nach Plan.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusEdelmetall Gold
    :„Ich habe den halben Tresor voll damit“

    Gold wird seit Jahren immer beliebter, die Preise erreichen Rekordhöhe. Doch was treibt die Käufer eigentlich um? Ein Besuch im Goldhaus.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusFachkräftemangel
    :Wie Unternehmen Jobbewerber vergraulen

    Chefs halten vielversprechende Kandidaten hin, Personaler antworten nicht oder zerren Bewerber durch lange Vorstellungsrunden: Kann das in Zeiten des Fachkräftemangels wahr sein?

    Von Benjamin Emonts, Alexander Hagelüken, Uwe Ritzer und Paulina Würminghausen
  • Gema-Gebühren
    :Wieso manche Weihnachtsmärkte die Musik auslassen

    Auf einigen Adventsmärkten treten in diesem Jahr keine Chöre und Musikgruppen mehr auf - die Gema-Gebühren sind den Städten zu teuer.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusReden wir über Geld
    :„Man muss bereit sein, auf dem Kissen zu sterben“

    Muhō Nölke war als junger Mensch depressiv und fand den Ausweg über Meditation. Er wurde in Japan Zen-Meister, lebte im Park und leitete ein großes Kloster. Über die Suche nach Erleuchtung und die Freiheit, nichts zu besitzen.

    Interview von Benjamin Emonts und Theo Harzer
  • SZ PlusAuktion
    :Eine Flasche Whisky für 2,5 Millionen Euro - geht's noch?

    Das Londoner Auktionshaus Sotheby's hat gerade eine seltene Whisky-Flasche für eine Weltrekord-Summe versteigert. Ist das einfach nur grotesk oder doch eine sinnvolle Investition?

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusSerie "Notartermin"
    :„Wir sind hier die Armen unter den Reichen“

    Ute, 64, hat sich den Traum von einer kleinen Ferienwohnung an der Côte d’Azur erfüllt. Der Weg dahin war nervenaufreibend – doch der Ausblick entschädigt für alles.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusLegalisierung
    :Wird Cannabis das neue Ibu 600?

    Für medizinisches Cannabis soll bald ein einfaches Rezept vom Arzt ausreichen. Die Händler freuen sich schon - die Ärzte nicht unbedingt.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusErnährung
    :Wie ein Münchner Start-up das neue Red Bull werden will

    Die Firma Yfood will mit ihren Getränken volle Mahlzeiten ersetzen und macht damit Millionen. Aber sie steht auch in der Kritik.

    Von Benjamin Emonts
  • SZ PlusWeingummi
    :Wenn Gummibärchen ihre Wirkung verfehlen

    Blähungen, Durchfall, Erbrechen: Nach dem Verzehr von zuckerfreiem Weingummi von dm klagen Kunden über heftige Magenprobleme. Jetzt hat die Drogeriekette reagiert.

    Von Benjamin Emonts