Gehaltsaffäre Wendt im Fokus

Der Chef der Polizeigewerkschaft sieht sich nicht nur einem Disziplinarverfahren ausgesetzt. Auch die Staatsanwaltschaft ermittelt. mehr...

jetzt böhermann wendt Satire auf Rainer Wendt Polizistensohn Böhmermann schlägt wieder zu

Mit einem Lied für den Skandal-Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt. mehr... jetzt

Fall Wendt Falscher Sündenbock

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat doppeltes Salär bezogen und saß in diversen Aufsichtsgremien. Leser setzen sich hier kritisch mit dem Fall auseinander - und nicht alle würden ihn schuldig sprechen. mehr...

Polizeigewerkschaft "Ihre Unterstellung"

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger verteidigt sich im Fall des Gewerkschafters Wendt. Er will von dessen Bezahlung nichts gewusst haben. Von Detlef Esslinger mehr...

SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. mehr...

Affäre um Beamtensold für Polizeigewerkschafter DPolG Fall Wendt: NRW-Innenminister sieht Schuld bei der Vorgängerregierung

CDU und FDP hätten die Lage zu verantworten, sagte Jäger im Innenausschuss. Wendts Personalakte weise keine Hinweise auf eine vollständige Freistellung des Beamten auf. mehr...

Fall Wendt Hauptkommissar²

Die Affäre um den Gewerkschafter Rainer Wendt konnte sich erst durch den Menschen Rainer Wendt entwickeln. Von Detlef Esslinger mehr...

Affäre um Beamtensold für Polizeigewerkschafter Rainer Wendt Null Stunden als Polizist - 77 721,13 Euro Nebeneinkünfte

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, bezieht auch Geld für drei Aufsichtsratsposten. Nordrhein-Westfalen leitet ein Disziplinarverfahren ein, zwei Gewerkschafter treten aus Protest zurück. Von Detlef Esslinger mehr...

Affäre um Beamtensold für Polizeigewerkschafter DPolG Polizeigewerkschafter aus NRW treten wegen Fall Wendt zurück

Die DPolG hatte sich hinter ihren Chef Rainer Wendt gestellt, der wegen mehrfacher Gehälter in die Kritik geraten war. Der Landesvorsitzende von Nordrhein-Westfalen und sein Stellvertreter lehnen das ab. mehr...

Polizeigewerkschaft Sorge für den Gegenspieler

Auch die Landesregierungen in Hessen und Rheinland-Pfalz bezahlen Polizeigewerkschafter. Sogar großzügiger als in NRW. Von Detlef Esslinger mehr...

Rainer Wendt Nordrhein-Westfalen Beamtenbund geht auf Distanz zu Gewerkschafter Rainer Wendt

Exklusiv Der hatte vor laufender Kamera falsche Angaben zu seiner Besoldung gemacht. NRW-Innenminister Jäger kündigt ein "dienstrechtliches Verfahren" an. Von Detlef Esslinger und Laetitia Grevers mehr...

Polizeigewerkschaft Wendt in Gefahr

Der Gewerkschaftschef ließ sich jahrelang von seinem Gegner bezahlen - und will trotzdem im Amt bleiben. Keine gute Idee. Von Detlef Esslinger mehr...

Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Nordrhein-Westfalen Gehalt ohne Gegenleistung

Die Gewerkschaft DPolG steht hinter Rainer Wendt, obwohl ihr Chef jahrelang doppelte Bezüge kassiert hat. Sein Fall ist zwar besonders krass, aber nicht das einzige Beispiel dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Von Detlef Esslinger mehr...

hart aber fair Gehalt Polizei-Gewerkschafter Wendt log vor laufender Kamera

Rainer Wendt klagt oft, die Polizei werde "kaputtgespart". Doch er selbst kassierte zehn Jahre ein zweites Gehalt. Nun wurde der Polizei-Gewerkschafter ertappt. Von Oliver Das Gupta mehr...

Pk zu Umstrukturierung von BKA, Bundespolizei und Zoll Deutsche Polizeigewerkschaft Polizei-Gewerkschafter Wendt: Kein Dienst, trotzdem Sold

Der Chef der Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, steht in der Kritik: Obwohl er jahrelang nicht als Polizist arbeitete, wurde er vom Land NRW bezahlt. mehr...

Beamtenbund Chef von 1,3 Millionen

Die Organisation spekuliert über ihren künftigen Vorsitzenden. Ein Kandidat hat sehr gute Chancen: Er heißt Ulrich Silberbach und ist Vorsitzender der Gewerkschaft Komba, der größten Teilgewerkschaft des DBB. Von Detlef Esslinger mehr...

Michael Kretschmer, Hannelore Kraft, Maybrit Illner, Emitis Pohl, Dieter Salomon, Rainer Wendt (v.l.) zu Gast bei Maybrit Illner. Maybrit Illner zur Willkommenskultur Hass gibt es bei Illner nur im Einspieler

Die Gästeliste des ZDF-Talks zum Thema "Flüchtlinge unter Verdacht" lässt kaum eine Kontroverse zu. Dafür zeigt die Sendung etwas, das in Talkshows selten ist. TV-Kritik von Dörthe Ziemer mehr...

Kanzlerin in der "Tagesschau" Merkel: Müssen offen über Fall Freiburg sprechen

Die Bundeskanzlerin äußert sich in der ARD zum Mordverdacht gegen einen jungen Afghanen und warnt vor einer Verurteilung aller Flüchtlinge. mehr...

Freiburg Stadt, Land, Hass

Der Mord an einer Studentin hat deutschlandweit Diskussionen ausgelöst. Manche Politiker warnen vor Stimmungsmache, die Tagesschau berichtet nicht, und das Netz tobt. Von Christoph Dorner mehr...

Sammelabschiebung Studie McKinsey legt Studie zur Abschiebung von Flüchtlingen vor

Die Unternehmensberatung schlägt der Bundesregierung Maßnahmen vor, um die Zahl der Ausreisen zu erhöhen. Manch einer stößt sich an den Kosten der Studie. mehr...

Aydan Özoguz Salafismus Debatte um Aydan Özoğuz: Fragen muss erlaubt sein

"Augenmaß", auch beim Vorgehen gegen Islamisten, fordert die Integrationsbeauftragte. Unionspolitiker regen sich fürchterlich auf - und offenbaren ein fragwürdiges Verständnis vom Rechtsstaat. Kommentar von Paul Munzinger mehr...

Aydan Özoguz eröffnet den SPD-Bundesparteitag Razzia bei "Die wahre Religion" Nach "Augenmaß"-Forderung: Özoğuz reagiert auf Kritik der Union

Die Integrationsbeauftragte hatte mit ihrer Forderung, Razzien bei Salafisten mit "Augenmaß" durchzuführen, Entrüstung bei der Union ausgelöst. Nun konkretisiert sie ihre Äußerungen. mehr...

Mitten im Landkreis Behämmerter Trend

Blutrünstige Clowns lauern nichts ahnende Passanten auf, um sie zu erschrecken oder gar anzugreifen. Ein Trend aus den USA wie auch Halloween Von Benjamin Emonts mehr...

Kampf gegen Einbrecher Verbrechen Innere Unsicherheit

Taschendiebstahl, Einbruch, Trickbetrug: Die Furcht, Opfer von Kriminellen zu werden, ist so groß wie lange nicht. Die Polizei gilt als überfordert. Wie berechtigt sind die Ängste? Von Ronen Steinke mehr...