Psychologie:Wie konzentriertes Arbeiten gelingt

Die besten Tipps für Gesundheit und Sicherheit im Homeoffice

Smartphone, Social Media, Instagram: Vieles schreit im Home-Office nach Aufmerksamkeit - und verspricht schnelle Erheiterung.

(Foto: obs)

Schnell mal die Spülmaschine ausräumen, kurz aufs Sofa oder dieses eine Youtube-Video schauen: Die Verlockungen im Home-Office sind groß. Wie man es trotzdem schafft, produktiv zu sein. Ein paar Tricks.

Von Sebastian Herrmann

Morgen beginnt ein neues Leben. Es stehen an: im Beruf glänzen, aufmerksame Präsenz im Familienleben, die Straffung des erschlafften Bürostuhl-Körpers sowie ein Plan für all die Ideen, die abends beim Zähneputzen so strahlen und jeden Morgen vom Wecker zertrümmert werden. Diesmal also wird sich heftig am Riemen gerissen. Natürlich grätschen dann die Ablenkungen des Alltags dazwischen. Das Smartphone, Social Media, Youtube und was sonst alles nach Aufmerksamkeit schreit sowie schnelle Erheiterung verspricht. Das Arbeiten im Home-Office verlängert die Liste der Versuchungen um Verlockungen wie das Sofa oder den Drang, fix die Spülmaschine auszuräumen, statt diese faden Unterlagen durchzuarbeiten. Aber andere haben sich doch im Griff, wie machen diese Disziplin-Monster das nur?

Zur SZ-Startseite
Three women discussing in office canteen model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINx

SZ PlusPsychologie
:Die Macht des Tratsches

Allzu gern reden wir hintenrum und rücken uns damit selbst in ein besseres Licht. Doch wie effektiv ist das auf Dauer? Und hat Lästern auch eine gute Seite? Wissenschaftler haben da ein paar interessante Antworten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: