bedeckt München

In Würde altern:Woran erkennt man ein gutes Pflegeheim?

1. Teil zur Pflegeserie: Altenheime
Illustration: Julia Schubert

Illustration: Julia Schubert

Die Frage, was eine gute Einrichtung ausmacht, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Aber es gibt Anhaltspunkte.

Von Michaela Schwinn

Das gewohnte Umfeld für immer zu verlassen, ist schwer genug. Doch wenn ein alter Mensch in eine Pflegeeinrichtung umzieht, verliert er weit mehr als das eigene Haus oder die Wohnung. Er oder sie muss Lieb gewonnenes zurücklassen, wie die Vitrine mit dem guten Porzellan, den Werkzeugschuppen im Garten oder die alte Dackeldame, die jeden Tag neben einem einschlief. Und das ist noch nicht alles: Pflegebedürftige lassen ihren Alltag zurück, ihre Routinen und einen großen Teil ihrer Selbständigkeit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauenquote
Ich war dagegen
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Parteitag in Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach *** SPD GER, Berlin, 20191206, SPD Party C
SPD
Karlchens Mondfahrt
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Dr med Yael ADLER Deutschland Autorin Dermatologin Arztin am 21 10 2016 Frankfurter Buchmesse
Dermatologin Yael Adler
"Je weniger wir mit unserer Haut machen, desto besser"
Zur SZ-Startseite