Gorillas, Flink und Getir:"Die meisten Superschnelldienste werden sehr schnell sterben"

Gorillas, Flink und Getir: Erich Comor, 52, studierte an der Kellogg School of Management in Chicago. Er ist seit 2020 Chef des Online-Lebensmittelhändlers Knuspr in München.

Erich Comor, 52, studierte an der Kellogg School of Management in Chicago. Er ist seit 2020 Chef des Online-Lebensmittelhändlers Knuspr in München.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Der Chef des Online-Händlers Knuspr, Erich Comor, erklärt, warum derzeit Milliarden in den deutschen Lebensmittelhandel fließen, welche Anbieter überleben werden und was Amazon, Rewe und Edeka falsch machen.

Interview von Michael Kläsgen

Der Tscheche Erich Comor ist einer der wenigen, die im Online-Lebensmittelmarkt mitmischen und offen ihre Analyse teilen, auch über die Konkurrenz. In Tschechien, Ungarn und Österreich ist die Rohlik Group, zu der Knuspr gehört, recht erfolgreich. Jetzt soll es in Deutschland losgehen, noch im August zunächst in München.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Vorsorge-Serie
Jetzt richtig vorsorgen
Wie viel Geld muss ich monatlich zurücklegen?
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Worried Teenage Boy Using Laptop In Bed At Night model released Symbolfoto property released PUBLICA
Familie und Erziehung
Wenn der Sohn Pornos guckt
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB