Sinn Fein - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Sinn Fein

SZ PlusJoe Biden in Irland
:Besonders berühmter Tourist

Der US-Präsident betont bei seiner Irland-Reise, sich nicht in die nordirische Politik einmischen zu wollen. Sein Versuch, wie ein gelassener Onkel auf Familienbesuch zu wirken, gelingt allerdings nicht immer.

Von Michael Neudecker

Wahlsiegerin Michelle O'Neill
:Sie träumt von einem vereinigten Irland

Nach ihrem Wahlsieg mit der Sinn-Féin-Partei kann Michelle O'Neill die nächste Regierungschefin in Nordirland werden. Doch ob es in Belfast eine neue Exekutive geben wird, ist völlig offen.

Von Alexander Mühlauer

Wahl
:Sinn Féin erstmals stärkste Kraft in Nordirland

Historischer Wahlerfolg: Zum ersten Mal in der Geschichte Nordirlands erringt die republikanisch-katholische Partei die meisten Sitze im nordirischen Parlament. Das ist eine Zäsur.

Von Alexander Mühlauer

Nordirland
:Die langen Schatten der Vergangenheit

Ein Sieg der irisch-republikanischen Sinn Féin bei der Parlamentswahl würde in Nordirland so einiges durcheinanderwirbeln - und ganz gewiss nicht nur dort.

Von Alexander Mühlauer

SZ PlusIrland
:Ein historisches "Sorry"

Am 27. August 1979 ermordete die IRA den britischen Kriegshelden Lord Mountbatten. Jetzt entschuldigt sich erstmals eine Parteichefin von Sinn Féin, früher politischer Arm der Terrorbewegung, dafür.

Von Alexander Mühlauer

Wahlgewinner Sinn Féin
:Zu viele Mandate für zu wenig Abgeordnete

Die linksgerichtete Sinn Féin hat offenbar nicht mit ihrem Wahlerfolg in Irland gerechnet - zumindest hat sie nicht genug Politiker nominiert. So ist unklar, ob sie die Chance hat zu regieren.

Von Alexander Mühlauer

Brexit
:Nordirland drohen wieder Neuwahlen

Die irisch-republikanische Sinn-Féin-Partei hat die Gespräche über eine Regierungsbildung abgebrochen. Das ist auch ein Problem für die Brexit-Pläne von Premierministerin May.

Martin McGuiness
:Vom IRA-Terroristen zum Friedensstifter

Der frühere Vizeregierungschef spielte eine entscheidende Rolle im Friedensprozess in Nordirland. Nun ist Martin McGuiness im Alter von 66 Jahren gestorben.

Von Christian Zaschke, London

Wahlen in Nordirland
:Pro-britische DUP gewinnt Parlamentswahl in Nordirland knapp

Die DUP hat nun drei Wochen Zeit, zusammen mit der katholisch-republikanischen Sinn-Fein-Partei eine Regierung zu bilden. Gelingt das nicht, könnte London das Ruder wieder übernehmen.

Freigelassener Sinn-Féin-Chef
:Gerry Adams spricht von "böswilliger Kampagne"

Tagelang befragten die Ermittler Gerry Adams zu einem Mord der IRA. Der nordirische Politiker betont nun erneut seine Unschuld - und unterstellt der Polizei politische Motive bei den Ermittlungen gegen ihn.

Ermittlungen gegen Gerry Adams
:Polizeiverhör von Sinn-Féin-Chef spaltet Nordirland

Hunderte demonstrieren in Belfast, Sinn Féin spricht von einem politisch motivierten Vorgehen: Vier Tage lang verhörte die nordirische Polizei den Politiker Gerry Adams, nun ist der Politiker wieder auf freiem Fuß. Der Fall, um den es geht, ist einer der berüchtigsten in der Geschichte des Nordirland-Konflikts.

Ermittlungen gegen Gerry Adams
:Sinn-Féin-Chef wegen Mordfalls von 1972 festgenommen

Gerry Adams, Chef der nationalistischen Sinn-Féin-Partei in Nordirland, ist festgenommen worden - im Zusammenhang mit dem Mord an einer zehnfachen Mutter im Jahr 1972. Die IRA verdächtigte die Frau, ein Spitzel zu sein. Adams bestreitet eine Mitschuld an der Tat.

Fahnenstreit in Nordirland
:Verletzte Polizisten bei erneuten Krawallen in Belfast

Eskalation der Ausschreitungen in Nordirland: Mehr als 30 Polizisten sind bei Zusammenstößen mit pro-britischen Demonstranten verletzt worden, an einem Verkehrsknotenpunkt der nordirischen Hauptstadt ist ein Sprengsatz entdeckt worden.

Ausschreitungen in Nordirland
:Autos und Busse brennen

Neue Gewalt in Nordirland: In der Nacht zum Samstag setzten Randalierer im Norden von Belfast Autos und Busse in Brand. Vier Polizisten wurden verletzt. Grund der Ausschreitungen: die britische Flagge.

Nordirland
:Politiker von Sinn Fein soll Mord vertuscht haben

Sieben Jahre nach einem Mord im Milieu der nordirischen Untergrundorganisation IRA hat die Polizei einen Politiker der Partei Sinn Fein festgenommen.

Politik kompakt
:Schiff zurückerobert - Piraten weg

EU-Marieneeinheiten haben erstmals vor Somalia ein gekapertes Schiff gestürmt. Die Piraten festnehmen konnten sie nicht. Kurzmeldungen im Überblick.

Gutscheine: