Frauen als Unternehmerinnen
Frauen in Führungspositionen

Schlechte Quote

Frauen in Führungspositionen wie die Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Renate Waßmer sind im Landkreis immer noch selten. In der Kommunalpolitik ist der Frauenanteil noch geringer. Die Tölzer Gleichstellungsbeauftragte Karin Weiß fordert deshalb ein neues Rollenbild.

Von Benjamin Emonts

Paare - Gemeinsames Girokonto
Gleichstellung

Gesetz und Wirklichkeit

Frauenfeindliche Sprüche, starre Arbeitszeiten und Kollegen, die Geschlechterfragen für überflüssig halten. Trotz Fortschritten geht der Kampf um gleiche Chancen für Frauen und Männer weiter. Gleichstellungsbeauftragte von Behörden und Firmen im Landkreis berichten.

Von Daniela Bode, Neubiberg/Unterföhring

Amtsübergabe im Familienministerium
Urteil des Verwaltungsgericht Berlin

Frauenministerium versagt bei Chancengleichheit für Frauen

Klüngelei und Entscheidungen im Hinterzimmer: Die Gleichstellungsbeauftragte des Frauenministeriums verklagte ihr eigenes Haus, weil sie bei der Besetzung von Spitzenposten mit Männern nicht rechtzeitig gehört wurde. Das Verwaltungsgericht fällt eine mehr als deutliche Entscheidung.

Von Constanze von Bullion, Berlin

Frauenquote

Gleichstellungsbeauftragte klagt gegen Familienministerium

Manuela Schwesig präsentiert ihr Ministerium gerne als Vorbild bei der Umsetzung der Frauenquote. Doch jetzt zieht die Gleichstellungsbeauftragte der Familienministerin vor Gericht. Sie habe kaum Einfluss bei der Vergabe von Spitzenpositionen, so der Vorwurf.

Von Constanze von Bullion, Berlin

Starnberg

Erste Selbsthilfegruppe Bayerns gegen Stalking

Ein erstes Treffen von Betroffenen soll noch im November im Landratsamt stattfinden.

oh

Betreuungsgeld spaltet die Union
Vor dem CDU-Bundesparteitag

Halber Aufstand der Frauen

Mütter-Rente, Frauenquote, Homo-Ehe: Drei Themen beschäftigen die Union momentan besonders. Vor dem Bundesparteitag der CDU sind vor allem die Kindererziehungszeiten umstritten. Eine Einigung zeichnet sich noch nicht ab.

Von Robert Roßmann, Berlin

Monika Ebeling
Goslar: Entlassene Gleichstellungsbeauftragte

Kaltgestellte "Antifeministin"

Goslars Gleichstellungsbeauftragte Monika Ebeling ist ihr Amt los, weil sie sich zu sehr um die Männer gekümmert habe - sagen ihre Gegnerinnen. Die reden lieber über sie als mit ihr. Ein Besuch bei den Streitparteien.

Von Thorsten Schmitz

Monika Ebeling
Entlassene Gleichstellungsbeauftragte

"Männer werden benachteiligt"

Monika Ebeling hat ihren Job als Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goslar verloren, weil sie sich zu sehr für Männer einsetzte. Doch die Zeiten der Frauenförderung mit "feministischen Scheuklappen" seien vorbei, sagt sie.

Interview: Maria Holzmüller

Gleichstellungsbeauftragte von Goslar abberufen
Gleichstellungsbeauftragte verliert Job

Kein Herz für Männer in Goslar

Den Kampf gegen die "verbitterten Alt-Feministinnen" der Linken und der Grünen hat sie vorerst verloren: Goslars Gleichstellungsbeauftragte Monika Ebeling ist ihren Job los - weil sie sich zu sehr für Männer einsetzte.

Von Charlotte Frank

Christine Lüders
Christine Lüders

Die Frau mit dem abschreckenden Titel

So mancher verdreht heimlich die Augen, wenn er ihren Beruf erfährt: Christine Lüders ist die Antidiskriminierungsbeauftrage des Bundes. Jetzt kämpft sie für die anonyme Bewerbung.

Von Daniela Kuhr