Ethikrat - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Ethikrat

SZ PlusKünstliche Intelligenz
:Da fehlen uns die Worte

Für den Umgang mit künstlicher Intelligenz sind wir noch nicht gerüstet. Das zeigt ein neues Gutachten des Ethikrats - mit entscheidenden Argumenten für die Debatten.

Von Andrian Kreye

Ethikrat zum Energiesparen
:Wenn es kalt wird im Klassenzimmer

Nach der Pandemie kommt der Gasmangel - und wieder trifft es Kinder und Jugendliche besonders hart, meint der Deutsche Ethikrat. Die Wissenschaftler fordern, den Jüngeren nicht schon wieder so viele Lasten aufzubürden.

Sterbehilfe
:Freiheit und Verantwortung

Der Ethikrat veröffentlicht eine Stellungnahme zum Thema Suizid. Selbstbestimmte Entscheidungen seien zu respektieren, heißt es darin. Doch wann genau ist das der Fall? Darüber sind die Experten keineswegs einig.

Von Nina von Hardenberg

SZ-Rubrik "Formsache"
:Beim Aufschwung abwärts

Begeistern kann sie sich für die Leichtathletik, ans Turnen hat sie eine eher schlechte Erinnerung: die Medizinethikerin Alena Buyx. Ihr erster Schwarm kam aber aus einer anderen Sportart.

MeinungCoronavirus
:Was heute fehlt, wurde gestern nicht organisiert

Mag sein, dass eine Impfpflicht geboten ist, wie der Ethikrat nun mehrheitlich meint. Dass es aber so weit kommen musste, hat viel mit politischen Versäumnissen zu tun.

Kommentar von Nina von Hardenberg

SZ PlusPandemie-Bekämpfung in Bayern
:Ethikrat wirft Söder schwere Versäumnisse vor

Bereits im Juni habe man vor einer schwierigen Lage im Winter gewarnt. Statt rechtzeitig zu handeln, habe die Staatsregierung aber getrödelt und gebe sich nun überrascht.

Von Sebastian Beck, Andreas Glas und Christian Sebald

Ethikrat
:Nationalpreis für Alena Buyx

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx, hat den Deutschen Nationalpreis erhalten. Der frühere Bundespräsident Horst Köhler überreichte die mit 30 000 Euro dotierte Auszeichnung der Deutschen Nationalstiftung. Buyx wurde für ihren ...

Ethikrat
:Nationalpreis an Vorsitzende

Der Deutsche Nationalpreis geht in diesem Jahr an die Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Alena Buyx (). Die 43-Jährige werde für ihren Einsatz für den gesellschaftlichen Zusammenhalt während der Coronakrise geehrt, teilte die Deutsche ...

Corona-Schutzmaßnahmen
:Lockerungen für Geimpfte sollen kommen

Bund und Länder wollen am Montag über eine mögliche Gleichstellung von Geimpften, Genesenen und negativ getesteten Menschen beraten. SPD-Kanzlerkandidat Scholz geht noch einen Schritt weiter.

Von Constanze von Bullion

SZ PlusMeinungBayerischer Ethikrat
:Lütges Abberufung ist eine politische Dummheit

Markus Söder feuert einen Professor aus seinem Pandemie-Gremium - jetzt haben die Corona-Leugner ihren Märtyrer.

Kommentar von Kurt Kister

Coronavirus
:Ethikrat gespalten über Immunitätsbescheinigungen

Das Gremium rät derzeit zwar von Ausweisen ab, die absolvierte Antikörpertests belegen. Dennoch sieht die Hälfte der Ethikexperten gute Gründe für solche Dokumente.

Von Julia Bergmann und Kathrin Zinkant

Ethikgremium der Staatsregierung
:Die Wächter in der Corona-Krise

Eine Frau und zwei Männer sollen prüfen, ob die Corona-Maßnahmen angebracht und rechtsstaatlich sind. Die drei pochen auf ihre Unabhängigkeit.

Von Lisa Schnell

Leserdiskussion
:Gentechnik am Menschen: Chance oder Gefahr?

Der Ethikrat ist nicht mehr kategorisch dagegen, Gene menschlicher Embryonen zu verändern. Noch vor wenigen Monaten empörten sich allerdings weltweit Experten über einen solchen Versuch bei zwei Babys in China.

Medizin
:Wie umgehen mit dem wohl größten Dilemma der medizinischen Forschung?

Gene Editing und Tests an Embryonen sind vielversprechende Verfahren gegen Krankheiten auf der ganzen Welt. Doch sie sind extrem riskant.

Von Kathrin Zinkant

Ihr Forum
:Soll der Staat Sex unter Geschwistern weiterhin verbieten?

Die Mehrheit im Deutschen Ethikrat hält das Strafrecht für ungeeignet, ein gesellschaftliches Tabu zu bewahren - und rät der Regierung zur Gesetzesänderung. Ist das Verbot von Inzest unter Geschwistern noch zeitgemäß?

Diskutieren Sie mit uns.

Ethikrat zu Biosicherheit
:Virologie mit Notbremse

Wer mit gefährlichen Erregern forscht, muss künftig prüfen, ob seine Arbeit Terroristen nützt. Das fordert der Deutsche Ethikrat. Zudem soll eine gesetzlich verankerte Kommission Einspruchsrecht bekommen.

Von Christopher Schrader, Berlin

MeinungEthikrat fordert strengeres Chimären-Verbot
:Wer hat Angst vor Embryonenbastlern?

Wenn von der Forschung mit Mischwesen aus Mensch und Tier berichtet wird, sind die Überschriften regelmäßig so groß wie die Aufregung. Dabei geht es seriösen Wissenschaftlern nicht um gruselige Mensch-Kaninchen-Kreuzungen oder die Züchtung eines Zentauren. An den meisten Forschungen ist wenig auszusetzen. Für die anderen braucht es juristische Schranken.

Christina Berndt

Gutscheine: