U.S. Stock Futures Fall as S&P Downgrade Spurs Economic Concern
Bloomberg

Hier strömt das Geld

Das Bloomberg-Terminal ist die definitive Ikone der Finanzindustrie. An den Bildschirmen werden Booms und Krisen erzeugt. Der Kampf um die Datenherrschaft wird gerade neu eröffnet.

Von Jan Willmroth

Zwischen den Zahlen

Suchtgefahr

Manche Konzerne betreiben viel Aufwand, damit Mitarbeiter sich wohlfühlen - einer tut das nicht. Michael Bloomberg will in seiner Firma keine Kantine einrichten.

Von Felicitas Wilke

Devisen und Anleihen

EZB-Spekulationen drücken Euro

Ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, demzufolge die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Inflationsprognosen senken wird, schickt den Euro auf Talfahrt. Bundesanleihen werden dagegen gefragt.

Finanzaufsicht

Bafin freut sich über chinesische Investoren

Die Finanzaufsicht begrüßt den Einstieg chinesischer Investoren bei deutschen Banken.

Von Meike Schreiber und Jan Willmroth, Frankfurt

Deutsche Bank

Chinesen erhöhen Anteil

Der chinesische Konzern HNA ist zum größten Einzelaktionär der Deutschen Bank aufgestiegen, mit einem Aktienanteil von jetzt 9,9 Prozent.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Donald Trump empfängt Xi Jinping
Außenpolitik der USA

Trump bezeichnet Treffen mit Kim Jong-un als "Ehre"

Sein Sprecher Sean Spicer relativiert die Äußerungen des US-Präsidenten später.

Aktienmärkte

Zurückhaltung vor Ostern

Der Dax notiert so kurz vor den Osterfeiertagen leicht im Minus. Bei den Technikwerten rauschen die Anteilsscheine von Dialog-Semiconductor in den Keller.

IhreSZ Flexi-Modul Header
Leserdiskussion

Ausgesperrte Medien - welches Signal sendet Trump?

Das Weiße Haus verwehrt mehreren Journalisten den Zugang zu einer Presserunde - und erntet heftige Kritik. Der Chefredakteur der New York Times sagte: "Freier Zugang für die Medien zu einer transparenten Regierung ist von entscheidendem nationalen Interesse".

FILE PHOTO:  A woman winnows cocoa beans in Sankadiokrou
Rohstoffe

Warum Kakao billig ist - Schokolade aber trotzdem teuer

Der Preis für Kakaobohnen ist eingebrochen. Die Verbraucher hier spüren davon aber nichts, dafür leiden die Bauern in Afrika.

Von Heinz-Roger Dohms, Hamburg

Deutsche Bank

"Vom Kunden missbraucht"

Für ihre "Russland-Affäre" muss die Deutsche Bank zwar eine niedrigere Strafe bezahlen als ursprünglich befürchtet. Die angelsächsischen Finanzbehörden kritisieren aber die laxe Geldwäsche-Kontrolle des Geldhauses.

Von Meike Schreiber, Frankfurt

Fusionswelle geht weiter

Schweizer Leckerli

Johnson & Johnson bietet 30 Milliarden Dollar für den Schweizer Biotech-Konzern Actelion.

Von Elisabeth Dostert

Police officers search documents in Rome
Italien

Spionagezentrale in Rom ausgehoben

Die italienische Polizei hat zwei Geschwister festgenommen. Sie sollen auch Ex-Premier Renzi und EZB-Chef Draghi ausspioniert haben.

Von Moritz Matzner

EZB

Hacker greifen Draghi an

Kriminelle sollen den EZB-Chef und Tausende andere ausgespäht haben. Bei der Zentralbank lagern geheime Informationen zu den größten Banken in Europa.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Italien

Milliarden für Banken

Rom will den in die Krise geratenen Instituten helfen - vor allem das älteste Geldhaus der Welt soll davon profitieren.

Rohstoffmärkte

Edles Metall

Zink ist innerhalb eines Jahres um 80 Prozent teurer geworden. Schuld sind nicht nur Spekulationen. Als die Preise noch niedrig waren, haben Bergbaufirmen ihre Minen geschlossen. Dann zog plötzlich die Nachfrage an. Auch Trump spielt dabei eine Rolle.

Von Christian Endt

Geldpolitik

Problem mit vier Buchstaben: Cash

Premier Modi will Korruption bekämpfen und hat deshalb verfügt, dass alle Bürger kurzfristig ihr gesamtes Bargeld umtauschen müssen. Nun ist der Geldfluss ins Stocken geraten.

Von Arne Perras

Finanzmärkte

Im Schatten

Gefälschte Pressemitteilungen, unklare Hintermänner - manche Spekulanten wenden dubiose Methoden an, um Unternehmen an den Börsen in die Knie zu zwingen.

Von Andrea Rexer

Notenbanken

Größere Verantwortung, kleineres Gehalt

Auch unter den Notenbank-Chefs gibt es große Gehaltsunterschiede, das zeigt eine Vergütungsliste. Warum in der EU ausgerechnet der Vertreter Belgiens am höchsten bezahlt ist, lässt sich kaum nachvollziehen.

Von Markus Zydra, Frankfurt

Italien

Bitte anschnallen

Nach Brexit und der Trump-Wahl drohen nun Turbulenzen durch das Verfassungsreferendum von Premier Renzi. Mit der ganz großen Krise rechnen Finanzleute aber nicht.

Von Ulrike Sauer, Rom

Aktienmärkte

Dax findet keine Richtung

Der deutsche Aktienmarkt stagniert, die Anleger üben sich in Zurückhaltung. Derweil wird die mehrheitlich im Dezember erwartete Zinserhöhung in den USA klarer.

Hillary Clinton speaks to the ChildrenâÄÖs Defense Fund in Washington
US-Wahl

Clinton: "Ich bin so enttäuscht, ich kann es nicht in Worte fassen"

Mit einer emotionalen Rede kehrt Hillary Clinton nach knapp einer Woche Schweigen in die Öffentlichkeit zurück. Sehr ehrlich sagt sie, wie sehr ihr das Wahlergebnis zugesetzt hat.

Von Julia Ley

Samsung

Plötzlich Zulieferer

Der Konzern kauft den Autoelektroniker Harman. Die Südkoreaner konkurrieren nun mit Bosch und Conti.

Von Helmut Martin-Jung

US-Wahl 2016

Mit Trump wird eine Millionen-Marke zum Präsidenten

Donald Trump besitzt ein riesiges Imperium aus Hotels, Golfclubs und Kasinos. Das wird für gewaltige Interessenkonflikte sorgen.

Von Kathrin Werner, New York

Richemont

Reiner Luxus

Der Schweizer Konzern, zu dem Marken wie Cartier, IWC oder Montblanc gehören, schafft den Vorstandschef ab.

Von Elisabeth Dostert, Bellevue

China

Die nächste Fusion

In der Chemieindustrie rangeln die Konzerne um Größe: Bayer will Monsanto übernehmen, Dupont und Dow Chemical schließen sich zusammen. Jetzt folgt China: Nach dem Willen der Regierung sollen Chem China und Sinochem zusammengehen.

Von Elisabeth Dostert