Geschenketipps:Gemütlich daheim

Lesezeit: 3 min

Geschenketipps: Zurück auf der Erde: E.T.-Kollektion von Mini Rodini.

Zurück auf der Erde: E.T.-Kollektion von Mini Rodini.

(Foto: Hersteller)

Winterwetter? Ideal, um zu Hause an der Weihnachtsgeschenke-Liste zu basteln. Unsere Vorschläge: ein Hunde-Prachtband, E.T.-Bettwäsche und schöne dänische Küchenmesser.

Von Anne Goebel, Mareen Linnartz, Julia Rothhaas, Max Scharnigg und Silke Wichert

Vor fast 40 Jahren landete E.T. im Film auf der Erde, und sein Satz "E.T. nach Hause telefonieren", mit dem er der Sehnsucht nach seinem Heimatplaneten Nachdruck verlieh, ist so aktuell wie nie. Wünscht man sich jetzt nicht auch manchmal, ganz woanders und vor allem ganz weit weg zu sein? Um dem außerirdischen Wesen mit den Riesenaugen und der knorrigen Stimme alltäglich und vor allem allnächtlich nahe sein zu können, hat der schwedische Kindermodehersteller Mini Rodini jetzt eine passende Kollektion entworfen, darunter ein gestreiftes Bettset, ein weicher Frotteebademantel und warme Pyjamas. E.T ist also zurückgekehrt, und das diesmal nicht nur in einer herzerwärmenden, sondern auch ausnehmend kuscheligen Version (minirodini.com).

Blue,	photographing	the	dog	
wedding	for	Vogue,	Miami,	Florida,	
1998
©	Bruce	Weber

Lieblingshunderasse von Bruce Weber: Hier steht der Golden Retriever hinter der Kamera.

(Foto: TASCHEN. Bruce Weber. The Golden Retriever Photographic Society)

Schon 2003 in dem Antikriegsfilm "A Letter To True" stellte Bruce Weber seine große Liebe in den Mittelpunkt: den Hund. Die bedingungslose Zuneigung und Loyalität dieser Tiere wollte der US-Modefotograf und Filmemacher als Metapher für Frieden und Hoffnung in der Welt sehen. Auch tauchten die Vierbeiner immer wieder bei seinen Mode- und Promishootings auf, etwa beim Toben mit Drew Barrymore oder Pamela Anderson. Richtig verwunderlich ist es also nicht, dass Weber seiner Lieblingshunderasse, dem Golden Retriever, jetzt ein ganzes Buch widmet. In The Golden Retriever Photographic Society zeigt er im schwergewichtigen Großformat seine Hunde, die er gemeinsam mit seiner Frau Nan hält. Begonnen habe die Liebe 1972 mit "Rowdy", seinem ersten Hund; mehr als 22 Tiere hat die Familie über die Jahrzehnte besessen. In der Einleitung schreibt der 75-jährige Weber: "Die Leute sagen mir manchmal, dass sie in ihrem nächsten Leben gern einer meiner Hunde wären." Wie dieses Leben bei den Webers aussieht? Rumhängen vor einer Hütte, auf einem Motorrad sitzen, mit luftig bekleideten Models herumtollen, von einer Plattform im See springen. Gar nicht so schlecht also, dieses Hundeleben. Um seine Tierliebe auf eine professionelle Ebene zu heben, findet sich in dem Buch auch ein Interview mit der Tierforscherin Jane Goodall, mindestens eine ebenso große Hundeliebhaberin wie Weber. Der Verlag nennt diese Hommage Webers persönlichstes Buch, auf jeden Fall ist es angesichts von 520 Seiten ein nachhaltiges Weihnachtsgeschenk für jeden Hundefreund (125 Euro, auch erhältlich in zwei jeweils auf 100 Exemplare limitierten Art Editions, taschen.com).

Geschenketipps: Der Berg ruft: Winterstiefel von Scarosso.

Der Berg ruft: Winterstiefel von Scarosso.

(Foto: Hersteller)

"Catherine" klingt eigentlich nach der Deneuve, nach Leopardenprint und hochhackigen Pumps. Warum auch immer die italienische Schuhmarke Scarosso diesen Namen für ihren Winter-Wanderstiefel gewählt hat, wissen nur die Italiener selbst. Abgesehen davon passt hier aber alles: weiches Kalbsleder, Futter aus Schaffell und eine rutschfeste Gummisohle namens "Arctic Grip", die für zusätzlichen Halt auf Eis und Schnee sorgt. Vor allem das Design der Schuhe ist angenehm schlicht und klassisch. Denn in der Natur versuchen viele Firmen ja absurderweise gern mit besonders technischen und bunten Materialien aufzutreten beziehungsweise aufzutrumpfen. Die Tiere im Alpenraum schütteln wahrscheinlich oft den Kopf (oder das Geweih), mit welchen Farbkombinationen der Mensch versucht, die Berge zu bezwingen. "Im Einklang mit der Natur" sieht irgendwie anders aus. Catherine gibt es in Schwarz, Braun, Weinrot und Weiß (315 Euro, scarosso.com).

Geschenketipps: Persönliche Handschrift: Kette mit Gravur von Merci Maman.

Persönliche Handschrift: Kette mit Gravur von Merci Maman.

(Foto: Hersteller)

Weihnachtseinkauf 2021: Wieder nicht so sorglos, wie das früher mal war, mit Mariah Careys "All I want for Christmas" im dichtesten Ladengedränge und mit Zwischenstopp am Glühweinstand. Umso schwieriger, bei den geltenden Regeln liebevoll ausgesuchte Geschenke zu besorgen, denen man die schnelle Bestellung nicht sofort ansieht. Zumindest halbwegs Ersatz bietet die Möglichkeit, so ziemlich jeden Gegenstand personalisieren zu lassen. Eine Auswahl an individuell angepassten Kleinigkeiten: Der Schmuckhersteller Merci Maman bietet Gravuren an, auch Kate Middleton besitzt so eine Kette mit Amulett, auf dem ihre königlichen Kinder verewigt sind (mercimamanboutique.com). Hübsche Namensanhänger kommen auch vom jungen Londoner Label Aurum and Grey (aurumandgrey.com). Personalisierte Notizbücher mit aufgedruckten Initialen oder einem Motto für das hoffentlich gute neue Jahr gibt es vom deutschen Hersteller Leuchtturm 1917 (leuchtturm1917.de) oder der französischen Marke Atelier Rosemood, die als kleines Papeterie-Projekt zweier Freunde in Nantes begann (rosemood.de). Sehr schick: Gekennzeichnete Lederetuis für iPods (notanotherbill.com), und bei Kerzenzauber Berlin stellt man Form und Farbe der handgemachten Kerzen selbst zusammen (kerzenzauber.de).

Vaerk Messer. Foto: Rasmus Dengsoe

Gibt's als klassische Chef- und Santokumesser, neuerdings aber auch in der kleinen Schäl- und Schnippelversion: Veark

(Foto: Rasmus Dengsoe)

Designed in Kopenhagen und geschmiedet in einem Traditionsbetrieb in Solingen - die neuartigen Veark-Küchenmesser vereinen das Beste aus zwei Welten. Mit ihrem puristischen Monoblock-Design haben sie eine cool-industrielle Anmutung, liegen aber trotzdem sehr gut in der Hand. Besonders interessant: Durch das aufwändige Gesenkschmiedeverfahren per Hand bekommt jedes Messer am Griff ein individuelles Muster, das nicht versäubert wird und aussieht wie ehrlich erworbene Patina. Mit einer beachtlichen Oberflächenhärte von 58 HRC sind die Veark-Klingen aber nicht nur schön anzusehen, sondern vor allem brauchbare Arbeitstiere, die ihre Schärfe einerseits lange halten und andererseits auch noch relativ einfach nachzuschleifen sind. Ein schnittiges Geschenk für alle Küchenbullen und solche, die es vielleicht werden wollen (ab 70 Euro, veark.com).

Zur SZ-Startseite

Geschenketipps
:Aus aller Welt

Ethno-Kleider mit Geschichte, die besten Kerzen aus Paris und ein Wolfspullover in Merinowolle: Geschenktipps für das erste Adventswochenende

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB