Podcast "Und nun zum Sport":DFB-Frauen und ihr Olympiatraum: Wird schon wieder mit Hrubesch

Podcast "Und nun zum Sport": "Und nun zum Sport": Der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

"Und nun zum Sport": Der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

(Foto: SZ)

Die Querelen mit der früheren Bundestrainerin Voss-Tecklenburg hallen noch nach, doch Deutschlands Fußballerinnen blicken wieder nach vorne - der Verband muss einige wesentliche Entscheidungen treffen.

Von Jonas Beckenkamp, Anna Dreher und Frank Hellmann

Ein deutsches Nationalteam kann im Fußball noch die Olympia-Teilnahme schaffen - und dieses Team sind nicht etwa die Männer, sondern die DFB-Frauen. Unter dem eingesprungenen Trainer Horst Hrubesch hat die Mannschaft nun drei Siege eingefahren: gegen Wales, Island und Dänemark. Damit ist das Erreichen des Finalturniers in der Nations League wieder möglich. Der Modus ist etwas kompliziert, aber es scheint sich einiges zu verbessern in dieser zuletzt so gebeutelten Mannschaft.

Das Vorrunden-Aus bei der WM, die Erkrankung und der kuriose Abschied von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, ein unzufriedenes Team - diese Faktoren haben den DFB zuletzt begleitet. Es gibt einiges zu besprechen, was den Frauenfußball betrifft - und deswegen begrüßt Moderator Jonas Beckenkamp in dieser Folge von "Und nun zum Sport" Anna Dreher und Frank Hellmann.

Fußball-Bundesliga, Champions-League, Sportpolitik bei Fifa und DFB: "Und nun zum Sport", der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung, gibt Einblicke in das wichtigste Fußball-Thema der Woche. Jeden Montag diskutieren SZ-Sportredakteure die Hintergründe der aktuellen Ereignisse.

Sie finden den Fußball-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungOlympische Spiele
:Olympia kriegen immer die anderen

Frankreich, USA, Schweiz: Von der jüngsten Triple-Vergabe der Winterspiele wurden die Deutschen mal wieder überrascht. Der DOSB und die Politik sind dabei, die achte Bewerbung gegen die Wand zu fahren - es herrscht Realitätsverweigerung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: