Podcast "Und nun zum Sport":Die Macht der Fans: Kippt der Investorendeal der DFL?

Podcast "Und nun zum Sport": "Und nun zum Sport": Der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

"Und nun zum Sport": Der Fußball-Podcast der Süddeutschen Zeitung.

(Foto: SZ)

Die Proteste in den deutschen Profiligen zeigen, wie groß der Unmut vieler Fußballzuschauer ist. Mancher Klubboss denkt schon um - aber kommt es wirklich zu einer neuen Abstimmung?

Von Anna Dreher, Christoph Ruf und Philipp Selldorf

Am Wochenende sind wieder jede Menge Tennisbälle und andere Gegenstände auf die Plätze diverser Bundesliga-Stadien geflogen. In Köpenick wäre es deshalb beinahe zum Abbruch der Partie zwischen Union Berlin und dem VfL Wolfsburg gekommen. Der Protest zieht sich durch fast alle Stadien, egal ob die dort beheimateten Klubs für Tradition oder für Kommerz stehen - und er dürfte so schnell nicht abebben. Viele Fans sind sauer und stemmen sich gegen den Einstieg eines Liga-Investors: Sie wollen den Deal der Deutschen Fußball-Liga DFL mit den Unternehmen Blackstone und CVC verhindern.

Doch kann es überhaupt eine neue Abstimmung geben? Warum sind Teile der Fans so wütend? Wie würde sich die Bundesliga verändern mit einer Abkehr von der 50+1-Regel? Wie könnte ein Kompromiss aussehen? Und wohin will der deutsche Fußball überhaupt?

Darüber spricht Moderatorin Anna Dreher in dieser Folge des Sport-Podcasts der Süddeutschen Zeitung mit SZ-Fußballreporter Philipp Selldorf und dem freien Journalisten und Fan-Experten Christoph Ruf.

Sie finden den Fußball-Podcast auf iTunes, Spotify, Deezer, Audio Now und allen anderen gängigen Podcast-Apps. Wie Sie unsere Podcasts hören können, erklären wir in diesem Text. Alle unsere Podcasts finden Sie unter: www.sz.de/podcast. Sie erreichen die Redaktion dieses Podcasts via podcast@sz.de.

Hinweis: Im Podcast wird die Vermutung geäußert, dass der VfL Bochum bei der Abstimmung zum Einstieg eines Investors bei der DFL im Dezember eine geheime Abstimmung beantragt haben soll. Richtig ist, dass der VfL Bochum bei der ersten Abstimmung im Mai eine geheime Abstimmung beantragt hat. Im Dezember hat der VfL Bochum keinen Antrag auf eine geheime Wahl gestellt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungFanproteste
:Der deutsche Fußball steckt in der Identitätskrise

Tennisbälle, Investoren, Kommerz, Demokratie: Der aktuelle Fanprotest ist diffus, hat viele Ziele, und vor allem der Umgang mit ihm zeigt: Der deutsche Fußball weiß längst nicht mehr, was er sein will und wo er hinwill.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: