Ultras - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Ultras

SZ PlusExklusivTSV 1860 München
:„Pro 1860 und die Ultras müssen zerstört werden“

Investor Hasan Ismaik ist auf Werbetour in München. Er trifft die Meisterlöwen – und drastische Aussagen. Der Wahlkampf läuft unterdessen auf bizarre Weise heiß.

Von Markus Schäflein

Vor Champions-League-Spiel gegen FC Bayern
:Lazio-Fans stimmen Faschisten-Gesänge im Hofbräuhaus an

Die Polizei nimmt einen 18-Jährigen fest, nachdem Anhänger aus Italien "Duce" gerufen und den "Hitler-Gruß" gezeigt hatten.

SZ PlusMeinungFinanzen in der Fußball-Bundesliga
:Wie das Land, so der Fußball

Der gescheiterte Investoren-Deal offenbart, in welch beunruhigender Verfassung die Branche ist. Das Geld wird weniger, der Frust größer, und eine Lösung ist nicht in Sicht - da können selbst grundsätzliche Gewissheiten erodieren.

Kommentar von Thomas Kistner

SZ PlusMeinungStreit um Investor in der Bundesliga
:Zurück an die Urne

Eine weitere Eskalation des Protestes gegen die Beteiligung eines Investors in der Bundesliga würde allen Parteien schaden. Die Debatte muss zurück zu den Vereinen - doch dafür muss die DFL auf einen Hauptkritikpunkt der Fans eingehen.

Kommentar von Martin Schneider

SZ PlusFan-Protest gegen DFL-Investor
:"Mit dieser Vehemenz hat die andere Seite nicht gerechnet"

Seit Wochen protestieren Ultras in den deutschen Bundesligen gegen den geplanten Investoreneinstieg bei der DFL. Christian Mössner und Vincent Schaarschmidt, Sprecher der "Nordkurve Nürnberg", erklären, warum die Proteste noch massiver werden.

Interview von Christoph Ruf

Podcast "Und nun zum Sport"
:Die Macht der Fans: Kippt der Investorendeal der DFL?

Die Proteste in den deutschen Profiligen zeigen, wie groß der Unmut vieler Fußballzuschauer ist. Mancher Klubboss denkt schon um - aber kommt es wirklich zu einer neuen Abstimmung?

Von Anna Dreher, Christoph Ruf und Philipp Selldorf

Hertha BSC
:Ein Fußballspiel in Trauer und Stille

"Die Lücke, die du hinterlässt, wird nicht zu schließen sein": Hertha BSC trennt sich am Sonntag 2:2 von Fortuna Düsseldorf - vor allem aber nehmen Klub und Fans Abschied vom verstorbenen Präsidenten Kay Bernstein.

Von Javier Cáceres

Hertha nach dem Tod von Kay Bernstein
:"Der Berliner Weg ist heilig"

Noch ist unklar, wer dem verstorbenen Kay Bernstein als Präsident folgen wird. Das jetzige Präsidium will bis zu den Neuwahlen im Herbst im Amt bleiben. Zugleich betont der Verein, den von Bernstein eingeschlagenen Kurs fortzusetzen.

Von Javier Cáceres

SZ PlusFrankfurt gegen Stuttgart
:Spiel der Stimmungsschwankungen

Beim Spiel zwischen Frankfurt und Stuttgart protestieren die Eintracht-Fans gegen einen Polizeieinsatz. Über die Geschehnisse kursieren verschiedene Versionen, der Verein will aufklären. Auf dem Platz überzeugt erneut ein Stürmer des VfB.

Von Frank Hellmann

2. Bundesliga
:Klub kritisiert Verhalten der Polizei

Beim Zweitligaspiel FC St. Pauli gegen Hannover 96 kommt es zu schweren Zusammenstößen zwischen der Polizei und den Gästefans. Es stelle sich die "dringende Frage nach der Verhältnismäßigkeit", schreibt der Heimklub.

SZ PlusHertha BSC
:"Wir sind nach wie vor ein Sanierungsfall"

Auf ihrer Mitgliederversammlung legt die Hertha dramatische Zahlen vor. Präsident Bernstein fehlt - und verpasst die Vorwürfe des zurückgetreten Aufsichtsrats Brüggemann. Die haben es in sich.

Von Javier Cáceres

Fan-Sozialarbeiter vor Gericht
:Eine Frage des Vertrauens

Nach einem Pyrotechnik-Vorfall in Karlsruhe droht drei Mitarbeitern eines Fanprojekts Beugehaft. Ihr Fall ist politisch brisant, denn er berührt die Forderung nach einer Ausweitung des Zeugnisverweigerungsrechts.

Von Christoph Ruf

SZ PlusEU-Pläne zur Chatkontrolle
:Die Furcht der Fußballfans vor dem gläsernen Anhänger

Zur Prävention von Kindesmissbrauch will die EU verstärkt Einblick in die digitale Kommunikation von Millionen Bürgern nehmen. Fußballanhänger sehen darin einen Vorwand zur Überwachung der organisierten Fans. Der Widerstand formiert sich.

Von Christoph Ruf

SZ Plus1. FC Nürnberg
:Ultras begehren auf gegen Hecking und Grethlein

Die mächtigen Club-Ultras versagen Aufsichtsratschef Thomas Grethlein ihre Unterstützung - auch, weil er an Sportchef Dieter Hecking festhält. Sie wollen den langjährigen Torwart Raphael Schäfer an die Spitze des Vereins bringen.

Von Markus Schäflein

Champions League
:Die totale Selbstdemontage verhindert

Präsident und Ultras der SSC Neapel versöhnen sich auf einem Friedensgipfel - und Victor Osimhen ist noch rechtzeitig genesen für das Rückspiel in der Champions League gegen Milan.

Von Oliver Meiler

Prügelnde Napoli-Anhänger
:Eruption in Curva B

Das Glück ist nah, der Meistertitel nur noch eine mathematische Frage. Doch ausgerechnet jetzt ticken die organisierten Fans der SSC Neapel aus. Ihre Beziehung mit Präsident Aurelio De Laurentiis war nie ein Idyll - nun entlädt sich die Aversion in Gewalt.

Von Oliver Meiler

SZ PlusHooligans aus Italien und Frankfurt
:Wie der Vandalismus Neapel heimsuchte

Die Szenen des Krawalls im neapolitanischen Zentrum erschüttern Italien. Vermummte Fußballfans liefern sich Straßenschlachten, die Stadt wird schwer getroffen - was bleibt, sind Schuldzuweisungen. Und ein Quäntchen Humor.

Von Thomas Hürner und Oliver Meiler

Champions League in Neapel
:"Das gefährdet die ganze europäische Auswärtsfahr-Kultur"

Der Schlagabtausch zwischen den italienischen Behörden und Eintracht Frankfurt geht in die nächste Runde: Nach dem Verbot der Ticketverkäufe an Fans aus Frankfurt will der Klub nun ein Zeichen setzen und auf sein Auswärtskontingent verzichten.

Von Thomas Hürner

Champions League in Neapel
:Italienische Reflexe

Italiens Umgang mit potenziell riskanten Fußballpartien hat in Deutschland Unmut hervorgerufen - vor allem in Frankfurt. Noch ist unklar, ob die Fans von Eintracht am Mittwoch in Neapel ins Stadion dürfen. Der Versuch einer Kulturdeutung.

Von Oliver Meiler

SZ PlusMeinungEintracht in der Champions League
:Köpfe einschlagen unerwünscht

Italien verbietet Frankfurter Fans die Reise zum Champions-League-Rückspiel nach Neapel. Das ist keine Wettbewerbsverzerrung, wie Vertreter der Eintracht schäumen - sondern Notwehr gegen absehbare Gewalt.

Kommentar von Oliver Meiler

Internationaler Fußball
:Ultras rätseln über Verrat und Intrigen

In Belgrad geht eine geklaute Fahne der römischen Ultragruppe "Fedayn" in Flammen auf, serbische und italienische Fans prügeln sich. Halb Rom ist in Aufruhr.

Von Oliver Meiler

Altstadtring und Leopoldstraße
:Fans feiern friedlich, Beamte bannen Bengalos

Bayern-Ultras werden auf dem Weg zur Weihnachtsfeier aufgehalten. Kroatien-Anhänger beim Autokorso.

Ultras in Italien
:Die fünfte Mafia

In den Kurven italienischer Stadien herrschen Ultras, als wären die Arenen ihre Königtümer. Die Vereine fürchten ihre harten Fans, sie lassen sich erpressen. Nun hat der Mord an einem Mailänder Ultraboss wieder ein Schlaglicht auf das Phänomen geworfen.

Von Oliver Meiler

SZ PlusInterview zu Fangewalt
:"Fußballfans sind keine kriminellen Banden"

Fanvertreter und Polizei warnen angesichts der jüngsten Ausschreitungen vor Toten in Fußballstadien. Sig Zelt, Sprecher der Vereinigung Pro Fans, über mögliche Lösungen zur Deeskalation - und warum Kollektivstrafen verheerend sind.

Von David Kulessa

MeinungGewalt von Fußballfans
:Oppositionelle hinterm Tor

Es tut sich was in den Kurven: Der Diskurs um Fußballfans, auch Ultras, sollte sich nicht auf die gewalttätigen unter ihnen beschränken. Es lohnt sich, ihnen zuzuhören.

Kommentar von David Kulessa

1.FC Köln in der Conference League
:"Das war einfach nur nackte Gewalt"

Nach den heftigen Ausschreitungen im Stadion in Nizza ist die Schuldfrage kompliziert. Der 1. FC Köln reagiert schockiert und kritisiert die Polizeipräsenz als zu gering. Die Bandbreite an möglichen Strafen ist groß.

SZ PlusExklusivWerder-Präsident Hess-Grunewald
:"Das war eine Form der polizeilichen Repression"

Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald kritisiert den Polizeieinsatz beim Auftaktspiel in Wolfsburg, fordert ein politisches Korrektiv für solche Maßnahmen - und spricht sich für die Legalisierung von Pyrotechnik aus.

Interview von Thomas Hürner

TSV 1860 München
:Kampf den Jutetaschen

Zensur am Stadiontor: Die aufstiegsambitionierten Löwen starten mit drei Siegen - doch der Streit zwischen der Investorenseite und ihren Kritikern eskaliert. Beim 4:0 gegen Meppen sammelt das Sicherheitspersonal Fanutensilien ein.

Von Christoph Leischwitz und Markus Schäflein

Interview mit Josef Schuster
:"Ich wünsche mir vom FC Bayern, dass er auf seine Fans hört"

Der Präsident des Zentralrats der Juden kritisiert den Verein für seine Geschäftsbeziehungen mit Katar - und unterstützt einen Mitgliederantrag, den Sponsorenvertrag nicht zu verlängern.

Interview von Sebastian Fischer

Ultras in der Bundesliga
:Stimmung nur in jedem zweiten Stadion

Die Vereine dürfen wieder die Arenen mit Fans füllen, auch die Stehplätze sind wieder offen. Etwa die Hälfte der Ultragruppen bleibt aber trotzdem noch fern. Ein Stimmungsbild aus der Szene.

Von Ron Ulrich

1. FC Nürnberg
:Wenn Ultras um einen Neonazi trauern

Ein Teil der Nürnberger Ultras gedenkt eines organisierten Nazis - und löst eine heftige Debatte aus. Kann die Kurve wirklich "unpolitisch" sein?

Von Christoph Ruf

Fans vor Bundesliga-Restart
:Wandern statt Fußball um 15.30 Uhr

Was machen organisierte Fans während der Geisterspiele? Wenig deutet auf die Gefahr hin, dass sie sich vor den Stadien versammeln - viel dagegen darauf, dass sie nicht den Fernseher einschalten.

Von Sebastian Fischer

Ultras
:"Will vergessen"

Hoffenheims viel geschmähter Mäzen Dietmar Hopp geht einen Schritt auf seine Kritiker zu: Doch die Fan-Organisationen bleiben reserviert.

Bundesliga
:Hoffenheim-Mäzen Hopp will Streit mit Ultras "vergessen"

Dietmar Hopp geht nach den teils heftigen Anfeindungen gegen ihn einen Schritt auf die Anhänger zu. Er wolle den gegnerischen Ultras "seine Geschichte mit der TSG erzählen". Die Fanszene reagiert reserviert.

Fußball-Fans
:Support für Krankenhaus und Supermarkt

Der Fußball ruht - aber viele Ultra-Gruppen sind trotzdem aktiv. Sie unterstützen mit Plakaten und Aktionen diejenigen, auf die es nun ankommt oder die Hilfe benötigen.

Von Sebastian Fischer

Ultras
:Raserei am Rasenrand

Zwischen Fans und Fußball-Bund kracht es gerade gewaltig. Immer wieder kommt es zu wüsten Beleidigungen im Stadion. Wie soll man damit umgehen? Und was steckt hinter der Wut der Fans?

Von Christoph Leischwitz

SZ PlusDietmar Hopp und Ultras
:Geschichte einer Eskalation

Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp sorgt seit Jahren in der Bundesliga für Aufregung. Im Konflikt mit den Ultras ist nun eine dritte Phase erreicht - die wohl folgenreichste für den deutschen Fußball.

Von Johannes Aumüller

Toter Lazio-Fan
:Mord auf der Parkbank

Faschist, Drogendealer, Schläger, Mafioso - und Rädelsführer der Fankurve: Der gewaltsame Tod eines Lazio-Ultras sagt viel aus über den italienischen Fußball.

Von Birgit Schönau

Proteste im Fußball
:Die Funkstille zwischen Fans und DFB ist alarmierend

Dass Fußballfans den Dialog mit den Verbänden abgebrochen haben, ist ein schlechtes Zeichen für die Bundesliga. Die Funktionäre haben sich von den Kurven viel zu weit entfernt.

Kommentar von Jonas Beckenkamp

Fußball
:Fans brechen Dialog mit DFB und DFL ab

"Mangelnde Wertschätzung" und nur "nette Worte": Ein Zusammenschluss von Fanvertretern kritisiert die deutschen Fußballverbände harsch - und kündigt neue Proteste für die Saison 2018/19 an.

Hamburger SV
:Riss durch Block 25 A

Nach den Zwischenfällen beim letzten Saisonspiel distanzieren sich engagierte Anhänger des Bundesliga-Absteigers HSV zunehmend von den Ultras. Dem Klub selbst werfen sie Untätigkeit vor.

Von Peter Burghardt, Hamburg

Bundesliga
:Der Fan-Protest gegen Montagsspiele ist legitim

Das erste reguläre Bundesligaspiel an diesem Montag ist ein Symbol für die Richtung, die der deutsche Fußball nimmt. Auf den Ultra-Fan nehmen die Vermarkter der Liga wenig Rücksicht.

Kommentar von Martin Schneider

Rapid Wien
:Ultras beschimpfen Journalisten als "Terroristen"

Rapid Wien hat ein Imageproblem, doch die Klubführung tut wenig gegen die Verfehlungen der eigenen Fans.

Von David Ryborz

Fußball
:Besuch bei den ersten Ultras

Ultras stehen im deutschen Fußball für Gewalt? Das war in den Ursprüngen der Bewegung ganz anders gedacht - zu Besuch bei den "Eagles" von Fortuna Köln.

Von Sebastian Fischer

Ultras
:DFB reagiert auf Stadiongewalt

Mit teils überraschenden Vorschlägen setzt der Verband auf Deeskalation. Nach dem jüngsten Krawall in Rostock wird eine vorläufige Aussetzung von Kollektivstrafen diskutiert, zusätzlich zur Aufforderung zu Dialog und Gewaltverzicht.

DFB und Ultras
:Wohlklingender Vorschlag - und nun?

Der DFB verzichtet vorerst auf Kollektivstrafen. Das ist ein starkes Angebot an die Fanszene. Jetzt müssen beide Seiten zeigen, dass sie es ernst meinen.

Kommentar von Carsten Scheele

SZ PlusFußball
:Feuer und Flamme

"Krieg dem DFB" ist die Ansage der Ultras zum Bundesligastart. Dabei war alles anders gedacht, als zwei Brüder 1986 bei Fortuna Köln ein bisschen Stimmung in die Kurve brachten.

Von Sebastian Fischer

Hannover 96
:"Wir brauchen die Ultras nicht"

Einige Fans von Hannover 96 leisten gewaltsamen Widerstand gegen die Übernahme ihres Klubs durch Präsident Martin Kind. Der gibt sich unbeeindruckt, die Lage könnte noch weiter eskalieren.

Von Carsten Scheele

Fangewalt
:Die bösen Geister des Fußballs

Platzsturm in Braunschweig, Randale bei 1860 München: Die Relegationsspiele sind überschattet von Ausschreitungen und Drohgebärden. Gerät die Gewalt im Fußball außer Kontrolle?

Von Thomas Hummel

Bundesliga
:Einigen Fans brennt der Helm

Selbst wenige Tage nach dem Anschlag auf den BVB werfen unverbesserliche Fans Farbbeutel auf einen Teambus, zünden Rauchbomben und bedrohen Offizielle. Darauf kann der Fußball verzichten.

Kommentar von Freddie Röckenhaus

Gutscheine: