bedeckt München 21°

Fußball - Houston:FC Bayern lässt unzufriedenen Renato Sanches nicht ziehen

Houston (dpa) - Der FC Bayern München wird den mit seinen Einsatzzeiten unzufriedenen Mittelfeldspieler Renato Sanches nicht ziehen lassen. "Renato Sanches bleibt", erklärte Trainer Niko Kovac in Houston vor dem Testspiel des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Sonntag (2.00 Uhr MESZ) gegen Real Madrid. "Wir sind alle überzeugt, dass er es bei uns packen kann", bekräftigte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Samstag bei einem Termin wenige Stunden vor der Partie.

Der 21 Jahre alte Sanches hatte während der USA-Reise der Bayern erneut Wechselgedanken geäußert und von "guten Angeboten" gesprochen, die ihm vorlägen. Der Verein hatte dem Portugiesen seine Sichtweise schon vorher in München verdeutlicht. "Es ist wirklich so, dass wir mit Renato gesprochen haben und ihm gesagt haben, dass wir ihn gerne behalten möchten", sagte Kovac, der das Gespräch zusammen mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic geführt hatte. Man habe Sanches die Argumente für einen Verbleib in München aufgezeigt. "Er hat das dann schon eingesehen und sieht seine Zukunft hier", sagte Kovac.

"Wir hatten eine interne Diskussion und ein Angebot für ihn, das durchaus attraktiv war und mit dem er sich befasst hat", berichtete Rummenigge, der verdeutlichte: "Wir glauben an den Spieler. Er möchte natürlich in einer gewissen Regelmäßigkeit Einsatzzeiten haben."

Sanches war 2016 für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon zum FC Bayern gewechselt und zwischenzeitlich schon einmal für ein Jahr an Swansea City ausgeliehen. In der vergangenen Saison kam er in 24 Pflichtspielen zum Einsatz. Kovac gab sich überzeugt, dass der Portugiese "in dieser Saison mehr Einsätze bekommen wird."

Die weitere Planung mit Sanches bedeutet nicht automatisch, dass die Münchner für das Mittelfeld keinen Akteur mehr verpflichten würden. "Wenn wir Bedarf sehen beziehungsweise Qualität, dann werden wir uns dementsprechend darum bemühen", betonte Kovac.

Als möglicher Zugang wird der spanische U21-Europameister Marc Roca gehandelt. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler von Espanyol Barcelona könnte für eine vertraglich fixierte Ablösesumme von 40 Millionen Euro den Verein wechseln.