FC Bayern nach der Niederlage in Augsburg:Tracht und Prügel

Lesezeit: 4 min

FC Bayern nach der Niederlage in Augsburg: Mit gebremstem Schaum: Sportdirektor Hasan Salihamidzic, Trainer Julian Nagelsmann mit Lebensgefährtin Lena Wurzenberger, Svenja und Oliver Kahn (v.l.), der Vorstandvorsitzende des FC Bayern, am Sonntag beim traditionellen Oktoberfest-Besuch des Rekordmeisters.

Mit gebremstem Schaum: Sportdirektor Hasan Salihamidzic, Trainer Julian Nagelsmann mit Lebensgefährtin Lena Wurzenberger, Svenja und Oliver Kahn (v.l.), der Vorstandvorsitzende des FC Bayern, am Sonntag beim traditionellen Oktoberfest-Besuch des Rekordmeisters.

(Foto: MIS/Imago)

Nach dem 0:1 in Augsburg findet sich der FC Bayern in Lederhosen wieder. Doch statt auf die Wiesn zu gehen, würde der Trainer nach vier sieglosen Bundesliga-Spielen am liebsten alles hinterfragen - auch sich selbst.

Von Felix Haselsteiner

Ein gutes Kilo wiegt eine traditionelle, bayerische Lederhose im Normalfall, doch das ist nur die offizielle Zahl. Das wesentlich bedeutendere, das gefühlte Gewicht kann sich je nach Gemütslage auf dem Oktoberfest noch mal verändern: Im Takt der Spider Murphy Gang wird ein Kilo Leder plötzlich erstaunlich leicht, nach übermäßigem Biergenuss dafür um einiges schwerer - und nach vier sieglosen Spielen in der Bundesliga nacheinander ist das Gewicht der Tracht eigentlich kaum mehr zu ertragen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Micky Beisenherz über Elon Musk und Twitter
Der große Abfuck
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Zur SZ-Startseite