Reisetipps für Nordeuropa:Wo Polarlichter am Himmel tanzen

Lesezeit: 7 min

Polarlichter in Finnland

Polarlichter in Finnland. In den Wintermonaten ist das Spektakel bei klarem Wetter desöfteren zu beobachten.

(Foto: dpa)

Das Glück wartet am weißen Sandstrand auf Bornholm, in der eisigen Weite Spitzbergens oder im Fischrestaurant an Schottlands Küste: SZ-Autoren verraten ihre Lieblingsorte im Norden Europas.

Reyðarfjörður, Island

Wer in Reyðarfjörður aus dem Fenster schaut, versteht sofort, warum die kleine Stadt im Osten Islands Drehort war für die großartige englische Science-Mystery-Serie "Fortitude": Kahle, kantige Tafelberge rahmen die Stadt, einzig der kleine Hafen scheint einen Ausweg zu bieten. Denn im Winter bei Schneesturm kommt da schnell mal - wie im Drehbuch - das Gefühl auf, abgeschnitten zu sein vom Rest der Welt. Da ist es gut, sich in einem gemütlichen, nostalgischen Lokal wie dem Tærgesen treffen zu können, um Leib und Seele aufzuwärmen. Hausgebrautes Bier und Live-Musik vertreiben den Winterblues - und kommen bei den Gästen auch im Sommer gut an. Zeitungsschnipsel an der Wand erzählen davon, dass Filmcrew und Schauspieler hier übernachtet haben. Logisch, dass das Tærgesen in den beiden Filmstaffeln eine tragende Rolle spielte - als Midnight Sun Hotel. Ein weiterer Hauptdarsteller ist auch nach dem Dreh noch da: die sagenhafte Fjordlandschaft. (www.taergesen.com) Ingrid Brunner

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Medizin
Ist doch nur psychisch
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite