Reisen ohne Flug:Urlaub, zwei Kinder und kein Auto

Lesezeit: 6 min

Reisen ohne Flug: Wer mit Kindern ohne Auto Urlaub macht, muss sich auf Fragen gefasst machen - manchmal mit einer Spur von Mitleid in der Stimme, fast immer mit Unverständnis.

Wer mit Kindern ohne Auto Urlaub macht, muss sich auf Fragen gefasst machen - manchmal mit einer Spur von Mitleid in der Stimme, fast immer mit Unverständnis.

Unser Autor kommt in den Ferien auch autofrei sehr entspannt ans Ziel - und dort gut zurecht. Über klimafreundliches Reisen mit Familie.

Von Kassian Stroh

Der Wildpark Schloss Tambach im bayerisch-thüringischen Grenzgebiet, ein sonniger Samstagnachmittag im August. Die Greifvogelshow ist soeben vorbei, da treffen wir auf der Besuchertribüne unverhofft einen örtlichen Landtagsabgeordneten. Seine anfängliche Überraschung - "Was machen Sie denn hier?" - wächst sich bald zu ungläubigem Staunen aus, als der Mann hört, dass man mit dem Bus hierhergefahren ist. Ohne Auto? Tatsächlich mit dem Bus? Hier auf dem Land? Dass das möglich sei, sagt er sinngemäß, habe er sich gar nicht vorstellen können.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Zur SZ-Startseite