Ferienzeit Urlaub ohne jeden Luxus

Allein im Wald - Traum oder Albtraum?

(Foto: Illustration Jessy Asmus für SZ.de)

Was die anderen denken

Ein Urlaub am See, mitten im Wald, kilometerweit weg von der Zivilisation - geht man da nicht ein vor Eintönigkeit? Und eklig ist es auch, so ganz ohne Dusche und ordentliche Toilette.

Was dran sein könnte

Natürlich freut man sich nach der Rückkehr wieder auf die Errungenschaften der modernen Welt. Also auf all jene Dinge, die im Urlaub gar nicht oder nur selten zum Einsatz kamen, weil sie Elektrizität benötigen. Außerdem ist es sehr angenehm, Supermarkt, Post oder Bankfiliale direkt um die Ecke zu Fuß zu erreichen und nicht erst 20 Kilometer mit dem Auto fahren zu müssen. Und einzuschlafen, ohne am nächsten Morgen mit unzähligen Mückenstichen aufzuwachen.

Warum es trotzdem super wird

Diese Ruhe, die Abgeschiedenheit, die vom Menschen weitgehend sich selbst überlassene Natur - etwa an der finnisch-russischen Grenze: Es gibt kaum etwas Besseres, um zu sich selbst zu finden. Und zu seinen Urlaubsbegleitern, mit denen man sich deutlich intensiver austauscht als im oftmals hektischen Alltag.

Besonders schön ist es ...

...tagsüber mit Motorsäge und Hacke für das Holz zu sorgen, das man später im Saunaofen verfeuert. Und das allabendliche Ritual: Von der heißen Sauna in den kalten See und wieder zurück. Herrlich!

Thomas Harloff