Online-Hetze:Deutschland gegen Twitter

Lesezeit: 4 min

Online-Hetze: Weit weg von der deutschen Justiz: das Twitter-Hauptquartier in San Francisco.

Weit weg von der deutschen Justiz: das Twitter-Hauptquartier in San Francisco.

(Foto: Carlos Barria/Reuters)

Das soziale Netzwerk arbeitet bisher eher unzuverlässig mit deutschen Strafverfolgern zusammen. Mit Elon Musk verschärft sich das Problem. Kann der Rechtsstaat Twitter noch zähmen?

Von Christoph Koopmann und Ronen Steinke

Der Frankfurter Ermittler hat alles brav so gemacht, wie es Twitter von ihm verlangte. Er hat sich einen Account für "rechtliche Anfragen" angelegt, wie das alle Ermittler tun müssen, die gegen Hass und Hetze im Internet vorgehen und sich von der Twitter Inc. Hilfe erhoffen, also persönliche Daten von Usern, die wegen Straftaten wie Bedrohung oder Volksverhetzung verdächtigt werden. Und trotzdem: Twitter ignoriert ihn.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Man with notebook on bed in hotel room; Diary
Gesundheit
»Wenn man seinen Ängsten aus dem Weg geht, wird alles nur schlimmer«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite