Politiker persönlichWir sind das Volk

Wir sind ja gar nicht so abgehoben, finden viele Politiker und zeigen im Wahlkampf gerne ihre persönliche Seite. Das kann sympathisch sein - oder ganz schnell peinlich werden.

Politiker persönlich – Angela Merkel - die Allerlei-Chefin

Unter den Geheimnissen um Angela Merkel ist eines der kleineren, ob sie was von Fußball versteht. Das war nicht weiter von Bedeutung, bis Deutschland bei der Weltmeisterschaft 2006 sein Sommermärchen erlebte, und die Kanzlerin fortwährend auf der Tribüne oder im Mannschaftshotel rumsaß, was im Fernsehen kam und deshalb sehr volksnah war.

Dem Torhüter Jens Lehmann, der damals in England spielte und wegen der hohen Steuern nicht nach Deutschland zurückwollte, schwärmte sie vom Elterngeld vor, obwohl kaum vorstellbar ist, wie ein Torwart mal zwei Vätermonate nehmen soll, außer vielleicht in einer Sommerpause, wenn gerade mal keine WM ist.

Im Vereinsfußball ist Merkel nicht festgelegt, sie findet eigentlich alle gut, nur die Bayern nicht, das überlässt sie der CSU. Als Ostdeutsche hat sie allerdings eine besondere Neigung zu ostdeutschen Vereinen. Von Energie Cottbus erhielt sie beim Stadionbesuch einen Schal (s. Foto) und die Ehrenmitgliedschaft. Hansa Rostock liegt in der Nachbarschaft ihres Wahlkreises. Beide Clubs sind mittlerweile abgestiegen.

Foto: dpa

22. September 2009, 17:492009-09-22 17:49:00 ©