SZ am Abend:Nachrichten am 20. Januar 2022

Lesezeit: 3 min

SZ am Abend: Joseph Ratzinger (hier 2006 als Papst Benedikt) war von 1977 bis 1982 Erzbischof von München und Freising.

Joseph Ratzinger (hier 2006 als Papst Benedikt) war von 1977 bis 1982 Erzbischof von München und Freising.

(Foto: Ettore Ferrari/dpa)

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat.

Von Juri Auel

Nachrichten kompakt

Gutachter werfen Papst Benedikt XVI. Fehlverhalten in vier Missbrauchsfällen vor. Das im Auftrag der Erzdiözese München und Freising erstellte Gutachten zu sexualisierten Übergriffen nennt mindestens 497 Opfer zwischen 1945 und 2019. Sie umfasst auch die Amtszeit des Kardinals Ratzinger als Erzbischof in München - und wirft ihm falsche Angaben in einem besonders gravierenden Fall vor. Auch dem aktuellen Erzbischof Kardinal Reinhard Marx wird in zwei Missbrauchsfällen Fehlverhalten vorgeworfen. Zum Artikel

Die grausame Kirche. Die Leitung der Erzdiözese München und Freising hat den Missbrauch von Kindern systematisch geduldet und vertuscht. Nicht zuletzt unter Kardinal Joseph Ratzinger. Sie zeigte über Jahrzehnte viel Verständnis für die Täter - aber leider nicht für die Opfer. Zum Kommentar (SZ Plus)

Baerbock warnt Russland vor "gravierenden Konsequenzen". Man werde die europäische Friedensordnung auch dann beschützen, wenn die Maßnahmen "für uns selbst wirtschaftliche Konsequenzen haben", sagt die deutsche Außenministerin. Ihr US-Amtskollege Blinken stellt klar: Jeglicher Grenzübertritt seitens russischer Truppen in die Ukraine wäre eine Aggression. News zur Ukraine-Krise

EXKLUSIV Fiskus nimmt deutsche Steueroasen ins Visier. Finanzämter sollen prüfen, ob sich Unternehmen nur zum Schein in Orten mit niedriger Gewerbesteuer ansiedeln. Dort gibt es sogar "virtuelle Firmenbüros", mit denen sich die Abgaben an Kommunen drastisch drücken lassen. Das kostet den Staat eine Milliarde Euro im Jahr. Zum Artikel (SZ Plus)

Schauspieler Hardy Krüger im Alter von 93 Jahren gestorben. Aus dem jungen Eberhard Krüger sollte ein strammer Nationalsozialist werden. Stattdessen wurde er Hardy Krüger: ein Weltenbummler, der an der Seite von John Wayne Karriere machte. Zum Nachruf

Türkische Zentralbank ändert Kurs. Die Inflation ist in der Türkei enorm gestiegen, die Notenbank hält erstmals seit Monaten die Leitzinsen stabil. Damit weicht sie von Präsident Erdoğans bisheriger Strategie ab. Zum Artikel

München muss BDS-Veranstaltungen zulassen. Die Stadt wollte der gegen Israel gerichteten Kampagne keine Räume zur Verfügung stellen. Das verstößt gegen die Meinungsfreiheit, befindet das Bundesverwaltungsgericht. OB Reiter spricht von einem "Rückschlag für die demokratische Stadtgesellschaft". Zum Artikel

Kameras in Umkleide der Metzinger Handballerinnen entdeckt. Der Manager spricht von einer "widerlichen Tat". Die Polizei hat bereits einen Verdächtigen ermittelt - eine Person aus dem näheren Umfeld der Mannschaft. Zum Artikel

Weitere wichtige Themen des Tages:

Das Wichtigste zum Coronavirus

Österreich verlost 500-Euro-Gutscheine unter Geimpften. Für eine Impflotterie will die Regierung bis zu eine Milliarde Euro bereitstellen, auch Gemeinden mit hohen Impfquoten sollen belohnt werden. Zu den Corona-News

Außerdem:

Das hat heute viele interessiert

Der Folterknecht von Homs. In Frankfurt steht ein Mann vor Gericht, der in Syrien Gefangene misshandelt und sich als Erfinder einer neuen Foltermethode gerühmt haben soll. In Deutschland arbeitete er als Arzt - und galt als Beispiel geglückter Integration. Zum Artikel

Einmal ist keinmal. Auch mit dem Vakzin von Johnson & Johnson sind fortan zwei Spritzen zur Grundimmunisierung und die dritte als Booster notwendig. Einmal Geimpfte fallen damit nicht mehr unter die 2-G-Regel. Zum Artikel

Mali verweigert Bundeswehr-Maschine den Überflug. Die Militärjunta behindert seit einer Woche den Flugverkehr der UN-Mission Minusma. Das Überflugverbot hat bereits gravierende Auswirkungen auf den Einsatz der deutschen Soldaten. Zum Artikel

Zu guter Letzt

In 156 Tagen um die Welt. Zara Rutherford schließt ihre spektakuläre Flugreise ab, ein parasitärer Wurm wird nach Jeff Daniels benannt, und einem Physiknobelpreisträger kommt ein Pornofilm in die Quere. Zum Artikel

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB