bedeckt München 15°
vgwortpixel

#sprachemachtpolitik:"Gelassenheit alleine reicht nicht"

Bundestagspräsident Norbert Lammert

Norbert Lammert während seiner Zeit als Bundestagspräsident

(Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa)

Norbert Lammert war zwölf Jahre lang Bundestagspräsident. Ein Gespräch über Regeln für Abgeordnete, Veränderungen durch die AfD und darüber, wann eine Beleidigung eine Beleidigung ist.

Norbert Lammert, 71, empfängt in der Konrad-Adenauer-Stiftung, der er seit 2018 vorsteht. Zuvor war er von 2005 bis 2017 Bundestagspräsident und von 1980 an Bundestagsabgeordneter für die CDU. Lammert, der auch CDU-Vorstandsmitglied ist, nimmt sich trotz der angespannten politischen Lage Zeit. Und zeigt sich so leidenschaftlich und wohlüberlegt wie in seinen Tagen im Plenarsaal - für manche Antwort nimmt er sich ausführlich Bedenkzeit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Psychologie
Das dauert ja ewig
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
SZ-Magazin
»Auf einmal sind Verbote sexy«
Teaser image
Heimtrainer
Hausarrest macht hibbelig
Teaser image
Freizeit
"Wenn wir gehen, werden wir kreativer"
Zur SZ-Startseite