Kim trifft TrumpPlaudern am Pool

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un gaben sich bei ihrem Gipfel in Hanoi zunächst freundschaftlich. Doch Fotos zeigen auch, wie angespannt beide wirken.

"Manchmal muss man gehen", sagte US-Präsident Donald Trump bei einer Pressekonferenz nach seinem Gipfel mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un. Die beiden Staatschefs hatten das Treffen in Hanoi am Donnerstag überraschend ohne Abkommen abgebrochen. Dabei hatten sie vor ihrem Besuch in der vietnamesischen Hauptstadt viel versprochen.

Bild: REUTERS 28. Februar 2019, 07:512019-02-28 07:51:17 © SZ.de/ap/dpa/jsa/odg/bix/dd/bkm