Hackerangriffe:Sollte Deutschland digital zurückschlagen?

Lesezeit: 4 min

Hackerangriffe: Das Abzeichen des Kommando Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr. Unter bestimmten Bedingungen darf es "zurückhacken".

Das Abzeichen des Kommando Cyber- und Informationsraum der Bundeswehr. Unter bestimmten Bedingungen darf es "zurückhacken".

(Foto: Ina Fassbender/DPA)

Russland überzieht die Ukraine mit Cyberangriffen. Deutsche Sicherheitsbehörden fragen: Was, wenn es uns trifft? Innenministerin Nancy Faeser wollte "Hackbacks" erst erlauben, jetzt ist sie wohl dagegen - Experten sowieso.

Von Christoph Koopmann, München

Das Cyber Command des US-Militärs macht jetzt Ernst. Lange haben die USA Hackerangriffe auf Privatunternehmen mit Erpressersoftware nicht als Frage der nationalen Sicherheit betrachtet. Doch als 2021 Hacker eine Ölpipeline und Fleischfabriken angreifen - also Energieversorgung, Lebensmittelproduktion -, sind das für Washington Angriffe auf die "kritische Infrastruktur". Die Militärhacker sollen zurückschlagen. Wie genau, wird nicht verraten. Aber fortan solle jedem Angreifer klar sein, sagte ihr Kommandeur der New York Times im Dezember, dass er mit massiver Gegenwehr zu rechnen habe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Im Asia-Laden endlich das richtige kaufen
Essen und Trinken
Im Asia-Laden endlich das Richtige kaufen
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB