Annalena Baerbock:"Wir werden um jeden Millimeter mehr Sicherheit ringen müssen"

Lesezeit: 10 min

Annalena Baerbock: Außenministerin Annalena Baerbock mit ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow vor einer Pressekonferenz in Moskau.

Außenministerin Annalena Baerbock mit ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow vor einer Pressekonferenz in Moskau.

(Foto: Maxim Shemetov/AP)

Außenministerin Baerbock spricht darüber, wo sie Auswege aus der Ukraine-Krise sieht, was sie bei ihrem russischen Kollegen Lawrow erreicht hat und warum sie Waffenlieferungen ablehnt.

Interview von Daniel Brössler und Paul-Anton Krüger , Berlin

Annalena Baerbock, 41, bittet zum Interview in ihr Ministerinnenbüro im Auswärtigen Amt am Werderschen Markt in Berlin. Auf dem Schreibtisch ein Stapel Aktenmappen, dazu ein Konferenztisch und drei Blumensträuße. Ansonsten ist der Raum noch kahl. Die Kunst für die Amtszimmer wird kuratiert, das dauert. An der weißen Wand hängt ein Bild, das eine ihrer Töchter für sie gemalt hat. "Du bist stark!" ist darauf zu lesen. Ein Sofa hätte Baerbock gerne, und sie überlegt, im Nebenraum ein Bett aufstellen zu lassen. Kaum einer ihrer Vorgänger musste so unmittelbar in die Krisendiplomatie einsteigen wie die scheidende Co-Vorsitzende der Grünen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB