bedeckt München

Wetter - Frankfurt am Main:Polizei: Keine größeren Corona-Verstöße am Wochenende

Corona
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kassel/Darmstadt/Frankfurt/Main (dpa/lhe) - In Hessen hat das frühlingshafte Wetter am Wochenende zahlreiche Menschen auf die Straßen gelockt. Größere Probleme oder Verstöße gegen Corona-Regeln habe es aber weder am Samstag noch bis zum späten Sonntagnachmittag gegeben, wie die Polizeipräsidien mitteilten.

Zwar seien viele Menschen auf Bolzplätzen und Sportanlagen unterwegs gewesen, wie es beispielsweise aus Kassel hieß. Die Polizei sei aber eingeschritten, wenn das Aufkommen überhandgenommen hatte und Abstandsregeln nicht mehr eingehalten werden konnten. "In der Regel haben die Menschen Ermahnungen der Polizei in solchen Fällen ernst genommen und ihr Verhalten geändert", sagte der Polizeisprecher.

Das schöne Wetter lockte auch in Darmstadt viele Menschen auf die Straßen und in Parks. Daher hatte die Polizei am Sonntag per Lautsprecherwagen auf die Regeln zum Infektionsschutz hingewiesen, wie ein Behördensprecher sagte. Damit habe man die Spaziergänger sensibilisieren wollen, besondere Vorkommnisse habe es indes nicht gegeben, wie der Sprecher hinzufügte.

Auch in Frankfurt hielten sich laut Polizei etliche Menschen im Freien auf. Viele Plätze wie etwa der Hafenpark oder bestimmte Sportstätten waren für den Publikumsverkehr allerdings geschlossen. Auch daher sei die Lage insgesamt ruhig geblieben, wie es von der dortigen Polizei hieß. Aus anderen Städten Hessens wurden zunächst ebenfalls keine größeren Verstöße gegen Corona-Regeln gemeldet.

© dpa-infocom, dpa:210228-99-630745/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema