bedeckt München
vgwortpixel

Verkehr in München:Stau auf der Überholspur

Ein Dachauer Immobilieninvestor führt vor, warum dringend eine kleine Armee von Porschefahrern auf der Autobahn patrouillieren sollte.

Manchmal führt die Autobahn des Lebens die große Politik und den kleinen Alltag ganz eng zusammen. In diesem Fall: die Abgeordneten im Deutschen Bundestag und den Alltag des Dachauer Immobilieninvestors und Porschefahrers Christian Zahner, der sich auf seinem Instagram-Profil so beschreibt: "I'd rather be sad in the Porsche than in the tram." Auf einem Foto sitzt er im Schneidersitz neben seinem PS-Schatz und tätschelt ihm zärtlich das Hinterteil: "Wenn du weißt, dass es eine Bindung für immer ist." Zahners Autobiografie ("Vom Junkie zum Millionär") ist zu entnehmen, dass er eine Vergangenheit mit einigen Schlaglöchern hat, die ihn aber zu dem geformt habe, was er heute ist, also ein Immobilienmillionär und Porschefahrer, der sein Vermögen mit Flüchtlingsheimen gemacht hat.

Vor ein paar Tagen war Zahner also auf der A 5 in Hessen bei Butzbach auf einem Baustellenabschnitt unterwegs, als ihn auf seiner Erfolgsspur ein Smartfahrer ausbremste. Auf dem Smart stand eine Telefonnummer, und was tat Zahner? Er wählte die Nummer: "Hallo, grüß dich, der Christian hier. (...) Die linke Spur ist zum Überholen da. Also sei doch so gut und lass mich vorbei." - "Ich glaub, dir geht's nicht ganz gut, oder?" - "Mir geht's gut, aber du bist der Depp, der auf der linken Spur fährt." Zahner hat das Ganze auf einem Video festhalten lassen, das er anschließend ins Netz stellte, wo es die Runde machte. Irgendjemand gab daraufhin der Münchner Polizei einen Hinweis. Die ermittelt nun - wegen Telefonierens am Steuer und Beleidigung.

Leserdiskussion Braucht Deutschland ein Tempolimit 130?
Leserdiskussion

Braucht Deutschland ein Tempolimit 130?

Die Grünen dringen auf ein Tempolimit 130 auf deutschen Autobahnen. Doch gesetzlich bleibt alles beim Alten: Der Bundestag hat den Antrag der Grünen klar abgelehnt.

Am Donnerstag dann stimmte der Bundestag in Berlin gegen ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen - wenn es um die freie Fahrt geht, kann sich der kleine Mann und Porschefahrer einfach auf seine Volksvertreter verlassen. Ein CDU-Abgeordneter verwies in der Parlamentsdebatte auf eine ansonsten nötige "Totalüberwachung", um die Begrenzung zu kontrollieren. Dass das nicht klappen kann, sieht man an Ländern, die ein Tempolimit haben. Also an allen Ländern der Welt, bis auf Somalia, Afghanistan, Nordkorea und noch einer Handvoll anderer. Damit Deutschland zu Recht in diesem erlesenen Kreis bleibt, bräuchte es mehr Christian Zahners. Sie könnten kontrollieren, dass die Leute auf der Autobahn weiterhin schnell genug sind. Eine kleine Armee von Porschefahrern, auf der linken Spur unterwegs im Dienste der Freiheit. Geeignete Bewerber ließen sich auf der Münchner Maximilianstraße finden.

Verkehr in München Erste Hilfe gegen den Verkehrskollaps im Norden

München

Erste Hilfe gegen den Verkehrskollaps im Norden

Die vorhandene Infrastruktur gerät im Großraum München regelmäßig an ihre Leistungs- und Kapazitätsgrenzen. Mehr als 30 Kommunen haben sich nun mit der Stadt auf neun erste Projekte geeinigt, um die Situation zu verbessern.   Von Sabine Wejsada