Literaturagentin Lianne Kolf:"Ich wusste nicht mehr, wo wir den Koks gekauft haben"

Lesezeit: 7 min

Literaturagentin Lianne Kolf: Menschen, Bücher, Sensationen - die Literaturagentin Lianne Kolf kennt sich mit allem aus.

Menschen, Bücher, Sensationen - die Literaturagentin Lianne Kolf kennt sich mit allem aus.

(Foto: Catherina Hess)

Wenn jemand die Buchbranche und die Münchner Gesellschaft kennt, dann Lianne Kolf. Sie vermittelte als erste Literaturagentin für deutschsprachige Autoren Tausende Werke mit Millionen-Auflagen - und hat 40 wilde Arbeitsjahre hinter sich.

Von Antje Weber

Sie ist wegen Anita Pallenberg aus dem Internat geflogen, hat mit Helmut Dietl in einer WG gewohnt und Patrick Süskind seinen ersten Buchvertrag verschafft. Und das war nur der Anfang. 40 Jahre später ist die Literaturagentin Lianne Kolf immer noch am Puls der Zeit und gut im Geschäft. Dabei war der Beginn mit Süskind eigentlich ziemlich verkorkst. Die Zeit mit Dietl eher verkokst. Doch dazu später.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Ernährung
Warum Veganismus für alle nicht die Lösung ist
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite