IAA in München:Wie München vorankommt

Verkehr auf der Donnersbergerbrücke in München, 2014

Die Donnersbergerbrücke ist eine der meistbefahrenen Straßen Deutschlands.

(Foto: Florian Peljak)

Die Zahl der Elektro-Autos in der Stadt steigt, die Zahl der SUVs allerdings auch. Wie steht es um die Verkehrswende in München?

Von Lisa Sonnabend (Text und Daten) und Julian Hosse (Grafiken)

BMW präsentiert einen neuen SUV, Mercedes eine Business-Limousine, VW einen Multivan. Von Dienstag an, wenn die Internationale Automobil-Ausstellung IAA beginnt, steuern zahlreiche Autos mit viel PS nach München. Dabei will die Politik in der Stadt ja eigentlich das Gegenteil erreichen: Die Kraftfahrzeuge sollen weg aus dem Zentrum und die Stadt für die Bewohnerinnen und Bewohner lebenswerter werden. Auch die IAA möchte in diesem Jahr mehr sein als eine reine Automesse, es werden Fahrräder ausgestellt und es wird über das Thema Verkehrswende diskutiert. Wie steht es um die Mobilität in der Gastgeberstadt München? Die Süddeutsche Zeitung hat Daten zusammentragen, wie die Münchnerinnen und Münchner sich fortbewegen und wie sie in Zukunft ans Ziel gelangen könnten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rudolf Steiner und die Querdenker
Wirkt Impfen gegen Spiritualität?
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Hispanic young woman looking miserable next to food; Frustessen (Symbolfoto)
Ernährung
"Essen ist unsere Stressbewältigung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB