IAA - Aktuelle News zur Automobil-Ausstellung - SZ.de

IAA

Alle News zur IAA Mobility 2023

SZ Plus
:Heilig's Blechle

Die IAA war immer ein Ort der Selbstvergewisserung. Aber jetzt stehen hier nicht mehr die Deutschen mit ihren Verbrennern im Mittelpunkt, sondern die Chinesen mit ihren E-Autos. Und die Frage ist: Kann ein Konzern wie VW das noch aufholen?

Von Christina Kunkel, Florian Müller und Jan Schmidbauer

Mobilitätsmesse
:Der IAA-Liveblog zum Nachlesen

Nach einem turbulenten Auftakt verläuft die Großdemo friedlich. Die Autoindustrie zeigt sich mit ihrer Messe zufrieden. Und die Politik tut, was die Politik tun muss. 

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusIAA in der Designkritik
:München, eine Stadt schmeißt sich ran

Noch nie wollten so viele junge Menschen ein Auto, "Letzte Generation" hin oder her. Statt zu feiern, verrammelt die "IAA Mobility" lieber zentrale Orte und Plätze. Eine Designkritik.

Von Gerhard Matzig

SZ PlusIAA Mobility
:Turbulenzen auf der Zielgeraden

Die Automobilschau in München geht mit erneut Zehntausenden Besuchern, aber auch mit zahlreichen und teils spektakulären Protestaktionen zu Ende. Die Polizei setzt Schlagstöcke gegen Aktivisten ein, das Demo-Finale verläuft aber bunt und friedlich.

Von Yannik Achternbosch, Bernd Kastner

Das Wichtigste von der IAA

SZ PlusExklusivOla Källenius
:"Ein Mercedes hat schon immer ein bisschen mehr gekostet"

Zur IAA stellt der Hersteller ein elektrisches "Ein-Liter-Auto" vor. Konzernchef Ola Källenius erklärt, warum seine Autos nicht billiger werden - und er nicht bereit ist, für Erfolg in China alles zu tun.

Interview von Christina Kunkel und Florian Müller

SZ PlusAutomesse
:Hat Tesla die IAA jetzt doch nötig?

Der erfolgreichste Elektroautobauer zeigt sich zum ersten Mal seit 2015 auf der Automesse. Es ist ein halbherziger Auftritt, zwei Autos, kein Schnickschnack. Und alle rätseln: Warum macht Musk das nur?

Von Christina Kunkel und Kathrin Werner

SZ PlusIAA
:Olaf Scholz auf der Suche nach den bezahlbaren Elektroautos

Der Kanzler eröffnet seine erste Automesse - und muss gleich mit Protesten klarkommen. Zum echten Autofahrer-Versteher schwingt sich dagegen ein anderer Politiker auf.

Von Christina Kunkel und Florian Müller

China auf der IAA

SZ PlusIAA
:So wollen die chinesischen Autobauer Deutschland abhängen

Was die Hersteller aus China von der Konkurrenz aus Europa halten, zeigen sie in München. Und bieten sich als Alternative an.

Von Christina Kunkel und Florian Müller

SZ PlusIAA
:Der Spielverderber lauert schon

Die deutschen Autohersteller geben sich zum IAA-Auftakt maximal selbstbewusst. Die wirklich wichtigen Fragen lassen sie allerdings offen - während die Konkurrenz aus China groß auffährt.

Von Tobias Bug, Christina Kunkel und Florian Müller

SZ PlusStars der IAA Mobility
:Die Neuen aus China

Auf der IAA Mobility fehlen große Namen wie Hyundai, Toyota und die meisten Stellantis-Marken. Dafür sind die Modelle aus China interessant - auch wenn ihr Design aus München oder Barcelona stammt. Erste Eindrücke.

Von Joachim Becker und Georg Kacher

SZ PlusAutoindustrie
:Die Show machen nicht mehr die Deutschen

Die chinesische Konkurrenz setzt die deutschen Autohersteller auf der Mobilitätsmesse IAA in München unter Druck wie nie. Das Selbstbewusstsein ist riesig, und die Messestände sind es auch.

Von Christina Kunkel und Florian Müller

Auto-Highlights der IAA

SZ PlusIAA Mobility: Mercedes Concept CLA
:Neuer Reichweitenrekord in der Mittelklasse

Kleiner haben sie es nicht mehr: Das neue Einstiegsmodell von Mercedes wird 4,75 Meter lang und fährt 750 Kilometer vollelektrisch. Billig wird die nächste Mercedes CLA Limousine allerdings nicht.

Von Joachim Becker

SZ PlusIAA Mobility
:Italienische Momente

BMW überrascht mit einer neuen Formensprache für die nächste Generation von Elektroautos . Kennern der Marke dürfte sie trotzdem bekannt vorkommen.

Von Joachim Becker und Georg Kacher

SZ PlusIAA Mobility
:Mit Teslas Model 3 in die Zukunft

Elon Musk präsentiert die überarbeitete Limousine. Äußerlich ist nicht viel passiert. Macht nichts. Es passt bestens in Musks visionären Masterplan.

Von Joachim Becker

Meinung

SZ PlusMeinungIAA
:Spät dran, diese Deutschen

Chinesische Hersteller und Tesla haben schnell auf günstige E-Autos gesetzt, während die hiesige Autoindustrie die Entwicklung verschlafen hat. Was BMW und Mercedes nun in München zeigen, kann aber ein Wendepunkt sein. Bei Volkswagen sieht es anders aus.

Kommentar von Christina Kunkel

SZ PlusPro und Contra
:Sollen die Deutschen voll auf E-Autos setzen?

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, sagen die einen. Andere warnen davor, allein auf eine Technologie zu setzen. Wie soll das Autoland Deutschland sich entscheiden? Ein Pro & Contra

Von Joachim Becker und Christina Kunkel

SZ PlusMeinungMobilitätsmesse IAA
:Das Auto ist tot. Lang lebe das Auto!

Die Liebe der Deutschen zum Autofahren ist ungebrochen. Sogar die Jüngeren kaufen weiter. Das ist in Ordnung. Trotzdem muss sich etwas ändern.

Kommentar von Kathrin Werner

Weitere Artikel

Mobilitätskongress für 2025 abgesagt
:"Die Automobilindustrie regiert in München"

Weil die grün-rote Mehrheit im Stadtrat das Budget für eine städtische Veranstaltung und ein Verkehrswende-Projekt während der IAA streicht, üben Umweltschützer scharfe Kritik. Doch die Rathaus-Koalition will das Geld lieber anders ausgeben.

Von Joachim Mölter

SZ PlusMesse München
:Söder, Reiter und Aiwanger werben für die IAA

Die Messe München feiert ihr 60-jähriges Bestehen und ist auf vieles sehr stolz. Nur vor einem hat sie offenbar Angst: die Internationale Automobilausstellung wieder zu verlieren.

Von René Hofmann

Das war 2023
:Die zehn wichtigsten Themen, über die München diskutierte - und stritt

200 Polizisten müssen eine Drag-Lesung vor Kindern schützen, Stadtwerke und Stadtsparkasse verärgern viele ihrer Kunden, Fahrgäste leiden unter Schnee und Streiks - doch für Autofahrer hat die Stadt eine Überraschung.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusAmtsgericht Ebersberg
:Kletterexperten und Klimaforscher

Die vier jungen Klimaaktivisten, die sich wegen ihrer Abseilaktion auf der A94 verantworten müssen, überrollen das Ebersberger Gericht mit teils kuriosen Beweisanträgen. Die von dem Protest betroffenen Autofahrer haben dagegen wenig zu lachen.

Von Andreas Junkmann

SZ PlusAmtsgericht Ebersberg
:"Wie absurd, dass wir hier heute sitzen"

Am Ebersberger Amtsgericht ist der zweite Anlauf im Prozess gegen vier junge Leute gestartet, die durch eine Abseilaktion einen langen Stau auf der A94 verursacht haben sollen. In der Verhandlung werben die Aktivisten für ihre Sache - und schießen dabei manchmal über das Ziel hinaus.

Von Johanna Feckl und Andreas Junkmann

SZ PlusInteraktiver Jahresrückblick
:Das war das Wirtschafts-Jahr 2023

Wirecard, Inflation, Krise: In einem interaktiven Zeitstrahl zeigt und analysiert die SZ die wichtigsten wirtschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen des Jahres.

IAA-Proteste
:Verein wirft Polizei "Kontrolle um jeden Preis" vor

Der Verein Grundrechtekomitee kritisiert das Agieren der Polizei während der IAA. Sie habe Protestierende systematisch überwacht und unverhältnismäßig Gewalt angewandt. Das Präsidium verteidigt sein Vorgehen.

Von Bernd Kastner

Menschenrechte
:Deutschland schränkt laut Bericht Versammlungsfreiheit ein

In einer digitalen Weltkarte rechnet Amnesty International die Bundesrepublik erstmals zu den Ländern, die das Recht auf Protest erschweren. Kritisiert wird unter anderem die Präventivhaft für Klimaaktivisten in Bayern.

Proteste gegen die IAA
:Demonstranten gehen auf Filmer los

Einer der Angegriffenen ist für seine pro-israelische Einstellung bekannt und soll judenfeindlich beschimpft worden sein. Jetzt ermittelt der Staatsschutz der Münchner Polizei.

SZ PlusDas Kunstwochenende in München
:Prickelnd wie Champagner

Vom ersten Moment an herrscht Hochstimmung beim Kunstwochenende in München. Vor allem Various Others bringt junge, aufregende Künstler in die Galerien sowie internationale Sammler und Museumsleute in die Stadt.

Von Jürgen Moises und Evelyn Vogel

IAA in München
:Presse und Proteste

Während einer Aktion gegen die IAA in der Residenz wird versucht, Reporter auszusperren. Wie sich das mit dem Schutz von freier Berichterstattung verträgt.

Von Bernd Kastner

SZ PlusIAA in München
:IAA? War da was? Ein Resümee

Die Internationale Automobilausstellung in München ist beendet - und alle Akteure sind sich einig: Es lief gut. Der Verband der Autoindustrie versprüht gute Laune, Protestgruppen freuen sich über großen Zuspruch, die Polizei lobt die eigene Besonnenheit.

Von Bernd Kastner

Internationale Automobil-Ausstellung
:Mehr als 500 000 Besucher bei der IAA Mobility

Knapp ein Drittel des Publikums reist aus dem Ausland an. Die Veranstalter ziehen eine positive Bilanz der Messe und wollen 2025 nach München zurückkehren.

Von Andreas Schubert

Münchner Verkehr
:"Wo ist Ihr Mut?"

In der Diskussionsrunde zur Mobilitätswende zeigt sich vor allem eines: In Sachen Verkehr der Zukunft tut sich eine Kluft auf. Und eine Verkehrsaktivistin aus Hamburg gibt den drei Herren unterschiedlicher Graustufen auf dem Podium in München etwas Drive.

Von Bernd Kastner

Klimaprotest
:"Letzte Generation" geht juristisch gegen Präventivhaft vor

Fast 30 Aktivisten sitzen nach Blockaden derzeit im Gefängnis. Die Veranstalter des Protestcamps gegen die IAA im Luitpoldpark kritisieren die Polizei, weil diese verstärkt Teilnehmer kontrolliert.

Von Bernd Kastner

SZ PlusDesign
:"Dinge gestalten, die daran erinnern, dass nicht alles schlimm ist"

Zur Charmeoffensive der IAA gehört es, neben fahrbaren Untersätzen auch Musiker und Künstler in die Stadt zu bewegen. Einer davon: Stefan Sagmeister. Der Grafikdesigner steht für Schönheit in Zeiten des Hässlichen. Was glaubt er, wie es weitergeht in der Welt?

Interview von Susanne Hermanski

SZ PlusIAA Mobility
:Alles glänzt und röhrt: die Faszination für große Autos bei der IAA

Auf den Open Spaces der Automesse in Münchens Innenstadt sind besonders viele junge Menschen, oft mit ihren Eltern, unterwegs. Woher kommt ihre Begeisterung? Ein Streifzug.

Von Stefanie Witterauf

SZ PlusAutoindustrie
:Heilig’s Blechle

Die IAA war immer ein Ort der Selbstvergewisserung. Aber jetzt stehen hier nicht mehr die Deutschen mit ihren Verbrennern im Mittelpunkt, sondern die Chinesen mit ihren E-Autos. Und die Frage ist: Kann ein Konzern wie VW das noch aufholen?

Von Christina Kunkel, Florian Müller und Jan Schmidbauer

SZ PlusPro und Contra
:Sollen die Deutschen voll auf E-Autos setzen?

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, sagen die einen. Andere warnen davor, allein auf eine Technologie zu setzen. Wie soll das Autoland Deutschland sich entscheiden? Ein Pro & Contra

Von Joachim Becker und Christina Kunkel

Protest gegen die IAA
:Polizei stoppt Klimaaktivisten auf dem Fahrrad

Die Auseinandersetzungen um die IAA gehen weiter - Attac plakatiert eine Fake-Kampagne, eine Autofahrerin schüttet Kaffee über einen Straßenblockierer.

Von Stephan Handel und Bernd Kastner

Proteste gegen die IAA
:Rot für Feuer, Gelb für Unwetter, Blau für "Gefahr durch Polizei"

Im Luitpoldpark haben sich Klimaaktivistinnen und -aktivisten im Protestcamp gegen die IAA versammelt. Es wird gesägt, gekocht, und irgendwie ist die Stimmung ganz anders, als es die Nachbarn befürchtet hatten.

Von Bernd Kastner

SZ PlusIAA
:Dieser Bus braucht keinen Fahrer

Auf der Mobilitätsmesse IAA stellen Unternehmen Projekte für den öffentlichen Nahverkehr vor. Besonders ein Ansatz ist vielversprechend.

Von Theo Harzer

SZ PlusIAA Mobility
:Stars in der Warteschleife

Viele spektakuläre Neuheiten im Serientrimm gab es auf der IAA Mobility nicht zu sehen - zumindest nicht von europäischen Herstellern. Dabei stehen wichtige Modelle bereits in den Startlöchern. Ein Ausblick.

Von Georg Kacher

SZ PlusAutomesse IAA
:Alles elektrisch, oder?

Mit Verbrennern machen die deutschen Hersteller ihre Profite, aber nach ihnen muss man auf der IAA regelrecht suchen. Klimaaktivisten werfen der Branche Greenwashing vor, doch es steckt mehr dahinter.

Von Kathrin Werner

Mobilität
:Autonome letzte Meile

Das Grafinger Start-up Inyo Mobility präsentiert in Schammach den Prototypen seines elektrisch angetriebenen und autonom fahrenden Shuttles. Gründer Markus Zwick plant Großes damit.

Von Thorsten Rienth

SZ PlusInternationale Automobilausstellung
:IAA in München: Was für eine Show!

Über die ganze Innenstadt verteilt präsentieren sich die Aussteller der IAA auf den "Open Spaces". Hier gilt Klotzen und nicht Kleckern. Wer hat den tollsten Pavillon? Und wo spielt eigentlich die Musik?

Von Andreas Schubert

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Deutsche Autobauer auf der IAA: Sind die fetten Jahre vorbei?

Deutschlands größte Automesse ist eröffnet. Die Branche feiert sich selbst. Aber die Konkurrenz aus dem Ausland nimmt zu.

Von Ann-Marlen Hoolt und Christina Kunkel

Proteste gegen die IAA
:Wo 1,5 Grad rasant verbrennen

Am ersten Tag der IAA protestieren Klimagruppen vor dem Messe-Eingang und fackeln Pappzahlen ab. Währenddessen löst ein Video der Münchner Polizei im Netz eine kontroverse Debatte aus.

Von Martin Bernstein und Bernd Kastner

SZ PlusMobilität
:E-Bikes auf der IAA - funktioniert das?

Eigentlich war sie ja mal eine Automesse. In München stellen aber auch Fahrrad-Hersteller aus. Die Zweiräder sind vor allem elektrisch, digital - und kosten bis zu 14 000 Euro.

Von Theo Harzer

Protest gegen die IAA Mobility
:Achtung, jetzt geht es richtig los mit den Protesten

Die IAA-Woche verspricht eine Demo-Woche zu werden. Zu Beginn werden Karossen vor dem Messeeingang versenkt, Aktivisten seilen sich über dem Mittleren Ring ab. Ein Blick ins Protest-Camp.

Von Ellen Draxel und Bernd Kastner

Mobilität
:VW steigt ins Fahrrad-Leasing ein

Taten statt Worte? Der Autohersteller macht es bei der IAA in München andersherum. Konzernchef Blume verspricht "erschwingliche" E-Autos - aber erst ab 2025.

Vor IAA
:VDA-Chefin: Deutschland kann Zukunft als Auto-Standort verlieren

Hildegard Müller, die Frontfrau der Autobranche, kritisiert vor Beginn der IAA eine Überregulierung in Deutschland, pocht auf schnellere Digitalisierung und fordert einen Industriestrompreis.

SZ PlusVor dem Start der IAA
:Eine Messe für die Verkehrswende - oder doch nur eine Autoschau?

Am Dienstag beginnt in München die "IAA Mobility". Im Vorprogramm streiten Klimaschützer und ein Industrievertreter über den Sinn der Veranstaltung. Parallel formiert sich die Protestbewegung, auch mit unangemeldeten Aktionen.

Von Martin Bernstein

Klima- und IAA-Proteste in München
:Klimaschützer protestieren gegen "Greenwashing-Show"

In Stadelheim sitzen mittlerweile schon 24 Aktivistinnen und Aktivisten der "Letzten Generation" in Gewahrsam. Bei einer Blockade am Freitagabend ist es zu Übergriffen durch Passanten gekommen. Eine Podiumsdiskussion am Samstag verläuft kontrovers, aber störungsfrei.

Von SZ-Autorinnen und -Autoren

SZ PlusMeinung"Letzte Generation"
:Haft, ja gerne

Vor der IAA lassen sich die Aktivisten der "Letzten Generation" ins Gefängnis schicken, ohne Rechtsmittel einzulegen. Das soll nobel klingen, birgt aber ein großes Risiko.

Kommentar von Ronen Steinke

Messe
:Wenig alternative Mobilität auf der IAA

Die IAA Mobility will eine echte Mobilitätsmesse und keine reine Automesse mehr sein. Das gelingt nur bedingt.

Von Theo Harzer

SZ PlusIAA
:Aktivisten rufen zur Revolte gegen die Autoindustrie auf

Klimaschützer wollen sich bei der Messe IAA so richtig mit der Branche anlegen. Einen Dialog zwischen beiden Seiten gibt es kaum noch. Schon am Wochenende könnte es knallen.

Von Tobias Bug und Christina Kunkel

Automesse in München
:Das bietet die IAA Mobility

Eigentlich ist BYD ein Technologiekonzern, der Batterien herstellt. Doch inzwischen setzt die chinesische Firma auch auf den Bau von Autos. Eine Zeitenwende und was das auf der Automesse bedeutet.

Von Joachim Becker

SZ PlusExklusivOla Källenius
:„Ein Mercedes hat schon immer ein bisschen mehr gekostet“

Zur IAA stellt der Hersteller ein elektrisches „Ein-Liter-Auto“ vor. Konzernchef Ola Källenius erklärt, warum seine Autos nicht billiger werden – und er nicht bereit ist, für Erfolg in China alles zu tun.

Interview von Christina Kunkel und Florian Müller

Internationale Automobil-Ausstellung
:Die wichtigsten Antworten rund um die IAA

Die Mobilitätsmesse findet zum zweiten Mal in München statt. Programm, Sperrungen, Service: Was Besucher und Anwohner wissen müssen.

Von Andreas Schubert

SZ PlusEnergiewende
:Das Blaue vom Himmel

Wenn man so hört, was einige Politiker über Wasserstoff sagen, könnte man fast glauben, er würde alle Probleme lösen: auch beim Heizen und Autofahren. Technologieoffenheit? Manche Wissenschaftler sprechen lieber von technologischer Ahnungslosigkeit.

Von Jan Schmidbauer

SZ PlusProteste zur Internationalen Automobil-Ausstellung
:Was bei der IAA zu erwarten ist

700 000 Gäste, auf Hochglanz polierte Karossen, ein Bundeskanzler und viele Minister, 4500 Polizistinnen und Polizisten, Protestgruppen aus allen Himmelsrichtungen und allerlei Störaktionen. Eine Vorschau auf die Internationale Automobil-Ausstellung in München.

Von Bernd Kastner und Anita Naujokat

Hin und weg
:Bike und Lederhose

Der Freistaat führt das Dienstrad-Leasing ein. Macht die Regierung nun eine Sternfahrt zur IAA?

Glosse von Joachim Becker

Automobilmesse in München
:IAA-Gegner schlagen Protestcamp im Luitpoldpark auf

Die Kritiker der Automobilmesse wollen sich von 5. bis 10. September in Schwabing einrichten. Von dort aus soll auch eine Demonstration starten.

Von Bernd Kastner

SZ PlusIAA Mobility 2023
:Wie die Automesse den öffentlichen Raum besetzt

Die IAA will alle Fahrzeuge berücksichtigen, nicht nur Autos. Im Englischen Garten soll es Teststrecken für Fahrräder geben, Stände vor dem Rathaus und in einem großen Teil der Ludwigstraße sollen sich "harmonisch in das Stadtbild einfügen".

Von Bernd Kastner

SZ PlusAutomobilausstellung in München
:IAA mit "radikal geändertem Konzept"

Hunderttausende Besucher werden im September in München erwartet: Die Internationale Automobilausstellung soll besser, größer und spektakulärer werden. Bei der Premiere vor zwei Jahren gab es Proteste, Blockaden und Polizeieinsätze.

Von Joachim Mölter

SZ PlusMobilitätsmesse
:Welche Projekte sich neben der IAA dem Verkehr jenseits des Autos widmen

Eine Fahrradwerkstatt am Straßenrand, Hochbeete auf Parkplätzen, Carsharing-Angebote: Zahlreiche Bürgerprojekte widmen sich vor der Automesse der Frage, wie man sich in der Stadt noch fortbewegen kann. Ein Überblick.

Von Andreas Schubert

Urteil in München
:Neun Monate ohne Bewährung: Gericht verhängt Haftstrafe nach IAA-Protest

Der Angeklagte soll einen Polizisten mit einer Fahne auf den Kopf geschlagen haben. Aktivisten wollen gegen das Urteil nun protestieren.

IAA in München
:Kein Kommerz am Odeonsplatz

Während der Automobilausstellung wird es vor der Feldherrenhalle keine Firmenstände mehr geben, sondern Flächen zum "Verweilen und Entspannen". Was im September noch auf die Anwohner zukommt.

Von Julian Raff

Klimacamp München
:Protest im Hippiedrom und in der Kiffer-Vroni

Auf der Theresienwiese treffen sich Hunderte Klimaschützer in einer kleinen Zeltstadt, um sich weiterzubilden und neue Aktionen vorzubereiten - auch für die nächste IAA im Herbst.

Von Bernd Kastner

Gutscheine: