bedeckt München 24°

Rennrad-Boom:Mal schnell in die Berge

Raus aus der Stadt und Tempo machen. Der Rennradsport boomt.

(Foto: Claus Schunk)

Nach Feierabend und an Wochenenden rauschen Rennradfahrer zu Hunderten auf Hightech-Bikes gen Süden. Dort machen sie sich nicht nur Freunde.

Von Iris Hilberth

War da vielleicht ein leises Surren? Falls überhaupt etwas zu hören war. Jedenfalls kein Knarzen, kein Quietschen und auch kein Schnaufen. Schon gar kein Klingeln. Und doch zischt plötzlich von hinten kommend ein Radfahrer auf seinem Rennrad vorbei. Er fliegt geradezu durch den Perlacher Forst, schießt über den Asphalt des Forstwegs. Oft sind es gleich mehrere, die ihm folgen. Lautlos, schnell und dicht fahren sie vorbei, sodass man meint, den Ärmel eines dieser bunt-bedruckten Trikots gespürt zu haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Landwirt bearbeitet ein Feld, Pflanzenschutzmittel wird aufgesprüht, Acker mit jungen Zuckerrüben Pflanzen, NRW, Deutsch
Umwelt
Mehr als 80 Prozent der Bäche überschreiten Grenzwerte für Pestizide
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB