Sommer dahoam:Ein Ferientag an der Isar

Lesezeit: 5 min

Sommer dahoam: Mit einem Seil über den Fluss schwingen - so schön kann der Sommer sein.

Mit einem Seil über den Fluss schwingen - so schön kann der Sommer sein.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Schwimmen, grillen, sonnenbaden: Die Isar ist Sehnsuchtsort und Kristallisationspunkt zugleich. Ein Tag zwischen Großhesseloher Brücke und Grünwald zeigt, dass nicht weit reisen muss, wer das Leben erleben und genießen möchte.

Von Bernhard Lohr und Udo Watter; Fotos: Sebastian Gabriel, Grünwald

Da kann einer gar nicht schnell genug ans Wasser kommen. "Hey Digga, aus dem Weg!", schreit der drahtige Teenager, als er mit seinem Fahrrad von der Großhesseloher Seite auf die kleine Brücke am Isarkanal zurast. Der übermütige Zuruf zeitigt kurzes Gelächter bei den Umstehenden, der selbstbewusste Verursacher steht schon Sekunden später mit seinen Kumpels (er würde vielleicht eher "Bros" sagen ) in Badehose auf der Außenseite des Geländers. Noch ein paar lässige Sprüche - und dann mit maximal cooler Körpersprache abgesprungen. Ein paar Meter geht's hinab ins erfrischende Wasser. Sommerferien dahoam. An der Isar. Auch schön. Die SZ hat sich das Treiben am Fluss auf einer kleinen Exkursion angeschaut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zu den Protesten in China
Dieses Ereignis wird Geschichte schreiben
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Hartz IV und Inflation
Armes Deutschland
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Zur SZ-Startseite