bedeckt München 24°

Hohenbrunn:Pauline Miller tritt gegen Bürgermeister Straßmair an

Pauline Miller will Bürgermeisterin in Hohenbrunn werden.

(Foto: Claus Schunk)

Die gemeinsame Kandidatin von Bürgerforum und Freien Wählern ist die erste Herausforderin des Amtsinhabers.

Bei der Kommunalwahl 2020 wird in Hohenbrunn Pauline Miller gegen den seit 2006 amtierenden Bürgermeister Stefan Straßmair (CSU) antreten. Bürgerforum und Freie Wähler schicken die 46-jährige Gemeinderätin als gemeinsame Kandidatin ins Rennen um den Bürgermeisterposten.

Sie wurde am Dienstagabend von den rund 70 anwesenden Mitgliedern beider Gruppierungen nominiert. Unter dem Motto "Miller macht's" will die Handelsfachwirtin und Mediatorin, die seit 2007 in Riemerling lebt und für das Bürgerforum im Gemeinderat sitzt, mehr Transparenz ins Rathaus der Gemeinde bringen und Hohenbrunn auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten.

"Ich möchte sowohl wichtige Inhalte vorantreiben als auch eine Veränderung des Miteinanders herbeiführen. Und ich bin davon überzeugt, dass wir diese Herausforderungen gemeinsam meistern können", sagte Miller am Dienstagabend im Alten Wirt Hohenbrunn. Für ihre Arbeit nannte die Kandidatin, die zu den Gründern des Bürgerforums gehört, drei Themenbereiche: die Ortsentwicklung, die Finanzen und die Familie.

So will Miller das öffentliche Verkehrsnetz "mit Blick auf uns in Hohenbrunn und Riemerling optimieren und ausbauen" sowie das Gewerbe mehr unterstützen. Hohenbrunn solle attraktiver für Familien werden durch Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Pauline Miller ist bisher die einzige Herausforderin von CSU-Amtsinhaber Straßmair.