Advent im Landkreis Ebersberg:Es weihnachtet schon wieder

Advent im Landkreis Ebersberg: In Vaterstetten wird der Advent mit dem Hüttenzauber zwischen Rathaus und Kirche eingeläutet.

In Vaterstetten wird der Advent mit dem Hüttenzauber zwischen Rathaus und Kirche eingeläutet.

(Foto: Christian Endt)

Am ersten Adventswochenende gibt es in vielen Gemeinden Glühwein, Gebäck, Gesang und vieles mehr. Auch den Nikolaus kann man des Öfteren treffen.

Von Wieland Bögel, Ebersberg

Die Adventszeit ist heuer besonders kurz, auf die traditionellen Weihnachts- und Adventsmärkte im Landkreis Ebersberg muss trotzdem niemand verzichten. Glühwein, Gebäck und Vorweihnachtsstimmung sind bereits am ersten Adventswochenende vielerorts geboten.

Hüttenzauber, Tänze und Feuershow in Vaterstetten

In Vaterstetten gibt einen "Hüttenzauber", und zwar gleich drei Tage in Folge. Der Markt findet auf dem Kirchenvorplatz in der Dreitorspitzstraße gegenüber dem Rathaus statt. Am Freitag, 1. Dezember, von 18 bis 22 Uhr, am Samstag, 2. Dezember, von 16 bis 22 Uhr und am Ersten Advent, 3. Dezember, von 14 bis 18 Uhr. Gleich am ersten Abend kommt wilder Besuch: Die Kirchseeoner Perchten treten auf und eröffnen mit ihren Tänzen die Vorweihnachtszeit. Am Samstag gib es unter anderem eine Feuershow und auch die Grundschulen treten mit einem Programm auf. Zum Abschluss am Sonntag spielt um 14 Uhr die Ammerthaler Blasmusik und um 15 Uhr kommt der Nikolaus.

Den kann man auch anderweitig in der Großgemeinde treffen, im Biergarten der Alten Post in Parsdorf nämlich findet bereits am Samstag, 2. Dezember, ab 17 Uhr ein Nikolausabend statt. Am Adventssonntag, 3. Dezember, wird gegen 18 Uhr die Beleuchtung am Weihnachtsbaum in Purfing entzündet.

Weihnachtliche Stimmung in Zorneding und Anzing

Auch in Pöring herrscht am Samstag, 2. Dezember, Vorweihnachtsstimmung, denn die Freiwillige Feuerwehr öffnet um 17 Uhr ihren Glühweinstand. Dort gibt es auch Bier und alkoholfreie Getränke, Herzhaftes und Süßes. In Anzing findet am Sonntag, 3. Dezember, der Christkindlmarkt am Rathaus statt. Los geht's um 14 Uhr, geboten sind Engerlwerkstatt, Modellbahnausstellung, viele weihnachtliche Geschenkideen sowie Kulinarisches. Und auch hier kann man dem Nikolaus begegnen.

Musikalischer Advent in Poing

Advent im Landkreis Ebersberg: undefined
(Foto: privat)

In Poing begeht man das erste Adventwochenende am Marktplatz mit viel Musik, am Samstag, 2. Dezember, ist das Orchester des Vereins Accordeonissimo zu hören, genau wie der Soli Deo Gloria Chor aus Erding und die Musikkapelle Poing. Außerdem kommt um 17 Uhr der Nikolaus. Am Sonntag, 3. Dezember, treten dann der Evangelische Posaunenchor Markt Schwaben-Poing und die Pfarrjugend Poing mit einem Programm aus klassischen Adventsliedern und beschwingten Songs auf. Beginn des Christkindlmarktes ist jeweils um 14 Uhr, Ende am Samstag um 22 und am Sonntag um 19 Uhr.

Markt Schwaben glänzt mit zwei Märkten

Gleich zwei Adventsmärkte sind in Markt Schwaben geboten, so findet am Freitag und Samstag, 1. und 2. Dezember, die Schlossweihnacht des Faschingsvereins Falkonia statt. Jeweils von 18 bis 22 Uhr gibt es im Schlossgarten am Rathaus weihnachtlich geschmückte Hütten, Adventsmusik und natürlich Speis und Trank.

Advent im Landkreis Ebersberg: In Markt Schwaben gibt es gleich zwei Märkte am ersten Adventswochenende.

In Markt Schwaben gibt es gleich zwei Märkte am ersten Adventswochenende.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Sehr Ähnliches versprechen die Veranstalter des Winter-Kunsthofes vom Aktivkreis Kunst und Kultur. Los geht es am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, in der Färbergasse und im Hof vor dem Alten Getreidelager jeweils um 14 Uhr, Ende ist um 22 beziehungsweise 19 Uhr. Unter anderem gibt es am Samstag eine Kreativwerkstatt für Kinder, eine Versteigerung für Kunst und Krempel, eine Akrobatik-Show und Live-Musik von der Band Kanoa. Am Sonntag darf man sich freuen auf ein Märchenzelt für Kinder, einen Auftritt der Marktkapelle und eine Seifenblasen-Show.

Volles Programm in Forstinning

Advent im Landkreis Ebersberg: Auch heuer wird der Nikolaus am Forstinninger Christkindlmarkt zu Besuch kommen.

Auch heuer wird der Nikolaus am Forstinninger Christkindlmarkt zu Besuch kommen.

(Foto: Christian endt)

Bei den Nachbarn in Forstinning ist am ersten Adventswochenende ebenfalls einiges geboten. Der Christkindlmarkt öffnet am Samstag, 2. Dezember, seine Buden auf dem Pausenhof der Grundschule, neben Auftritten des Musikvereins Forstinning und des Pastettener Gospelchors ist heuer auch eine Hip-Hop-Darbietung geplant. Musikalisch geht es am Sonntag, 3. Dezember, gleich weiter mit dem Kinderchor und dem Rupert-Mayer-Chor. Von 14 bis 15.30 Uhr gibt es Kutschfahrten durch den Ort, den Nikolaus und seine Engerl kann man ab 14.45 Uhr treffen. Auch der Kasperl hat einen Auftritt, genauer gesagt, sogar zwei: Um 15.30 und 16.30 Uhr ist Vorstellung im Awo-Kinderhaus.

Lebende Krippe in der Gemeinde Hohenlinden

Advent im Landkreis Ebersberg: Seit nunmehr 30 Jahren gibt es beim Hohenlindener Christkindlmarkt die lebende Krippe, hier ein Bild von 2010, und auch heuer sind die zwei- und vierbeinigen Darsteller wieder dabei.

Seit nunmehr 30 Jahren gibt es beim Hohenlindener Christkindlmarkt die lebende Krippe, hier ein Bild von 2010, und auch heuer sind die zwei- und vierbeinigen Darsteller wieder dabei.

(Foto: CHRISTIAN ENDT)

Das erste Wochenende im Advent wird auch bei den Hohenlindenern mit einem Christkindlmarkt begrüßt. Dieser beginnt am Samstag, 2. Dezember, um 17.30 Uhr mit einem Adventskonzert des Trachtenvereins in der Pfarrkirche St. Josef, das Christkind eröffnet dann um 19 Uhr den Markt auf dem Schul- und Pfarrgelände zusammen mit den Böllerschützen, dem Jugendchor Chorazon und einem Trompetenensemble. Am Sonntag, 3. Dezember, geht es bereits um 11.30 Uhr los. Ab 13 Uhr ist die lebende Krippe zu bewundern, um 13.30 Uhr starten Kutschfahrten mit dem Nikolaus. Außerdem treten die Bairer Alphornbläser, das Trompetenensemble der Musikschule, "Gabis Kindertheater" und der Junge Chor Ubi Caritas auf.

Kutsch- und Dampfbahnfahrten in Aßling

Im Süden des Landkreises, in Aßling, beginnt die Adventszeit ebenfalls mit einem Weihnachtsmarkt. Dieser findet am Samstag, 2. Dezember, von 14 bis 21 Uhr am Mitterweg statt. Zur Eröffnung spielt die Eichhofener Dorfmusik. Es gibt Kutschfahrten, der Dampfbahnclub lädt zum Mitfahren ein und um 14.30 Uhr kommt der Nikolaus, anschließend treten der Kinder- und der Schulchor auf, um 17 Uhr gibt es ein Konzert der Musikschule im Pfarrzentrum unter dem Motto "Wir sagen euch an den lieben Advent".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKunsthandwerk
:Axtschmied aus Leidenschaft

Max Grundler wollte neben seiner Arbeit als Feinmechaniker eigentlich nur sein Hobby pflegen. Heute muss der "Meister der Äxte" auf Mittelaltermärkten Autogramme schreiben, auf Tiktok hat er mehr als 60 000 Follower - und immer wieder gibt es Anfragen von Menschen, mit denen er nichts zu tun haben will.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: