bedeckt München 29°

Ernährung:"Das Bedürfnis nach Süßem ist angeboren"

Jutta Löbert, Vaterstetten

40 Prozent der Erwachsenen haben in der Pandemie zugenommen, im Schnitt fünf Kilo. Ernährungsberaterin Jutta Löbert weiß: "Wirklich wichtig ist die Bewegung im Alltag".

(Foto: oh)

Ernährungsberaterin Jutta Löbert sagt: Wenn wir es uns unbequemer machen, können wir 2000 Kilokalorien am Tag mehr verbrennen. Ein Gespräch über Snacken im Home-Office, Crash-Diäten und was es zum Abnehmen wirklich braucht.

Von Alexandra Leuthner

So ein Lockdown bringt ja vieles mit sich, über das man sich aufregen kann, eingeschränkte Bewegungsfreiheit, Fernunterricht, wirtschaftliche Einbußen, Depressionen. Aber nicht zuletzt macht er auch noch dick, das bemerken viele, die in den vergangenen Monaten im Home-Office gearbeitet haben - ein recht zweifelhaftes Vergnügen, vor allem, wenn die zusätzlichen Pfunde jetzt wieder herunter sollen. Jutta Löbert ist Ernährungsfachfrau des Bayerischen Bauernverbandes im Landkreis Ebersberg und hat einige gute Tipps für den Weg zurück zur schlanken Linie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
July 21, 2021, Tokyo, Japan: View of the Olympic Rings installation at the Nihonbashi bridge in Tokyo.. Despite the con
Tokio
Spiele im Schatten der Pandemie
Zeichnungen von Erasmus Scheuer zum Hochwasser, begleitend zum Text seines Vaters Norbert Scheuer im ET.20.07.
Hochwasser in der Eifel
In den Trümmern von Kall
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB