Coronavirus:Der Katastrophen-Manager

Rainald Kaube

Seit 1996 arbeitet Rainald Kaube am Erdinger Klinikum als Facharzt für Anästhesie. Für die Aufgabe als Koordinator wird er freigestellt.

(Foto: Stephan Görlich)

Was passiert, wenn sich Corona-Mutanten ausbreiten? Der Arzt Rainald Kaube plant Worst-Case-Szenarien für mehrere Krankenhäuser.

Interview von Johanna Feckl, Ebersberg

Seit November vergangenen Jahres ist Rainald Kaube Ärztlicher Leiter der Krankenhauskoordinierung für die Landkreise Ebersberg, Erding und Freising. Damit ist der 57-Jährige für insgesamt sechs Kliniken verantwortlich. Im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung erzählt der Erdinger, wie seine Arbeit in dieser Funktion aussieht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tantra
SZ-Magazin
Splitternackt
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Hispanic young woman looking miserable next to food; Frustessen (Symbolfoto)
Ernährung
"Essen ist unsere Stressbewältigung"
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB