Gasversorgung:Als München Dachau wie im Unterwelt-Milieu drohte

Lesezeit: 5 min

Gasversorgung: Strahlendes Selbstbewusstsein: Die Station für Gasversorgung der Dachauer Stadtwerke in der Schleißheimer Straße ist ein Hingucker.

Strahlendes Selbstbewusstsein: Die Station für Gasversorgung der Dachauer Stadtwerke in der Schleißheimer Straße ist ein Hingucker.

(Foto: Toni Heigl)

Vor 20 Jahren nahmen die Dachauer Stadtwerke die Gasversorgung selbst in die Hand - und forderten damit die mächtigen Münchner Stadtwerke heraus. Über einen erbittert geführten Konflikt.

Von Gregor Schiegl, Dachau

In den letzten Wochen des Jahres 2002, vor ziemlich genau 20 Jahren, starten die Stadtwerke Dachau eine energiepolitische Zeitenwende. Ein Werbebanner auf ihrer Homepage kündigt an: "Dachau wird unabhängig." Das Versprechen lässt man auch auf Tassen drucken mit einem Bild der amerikanischen Freiheitsstatue. In ihrer Hand hält sie eine lodernde Fackel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Morning in our home; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Medizin
Ist doch nur psychisch
Zur SZ-Startseite