Monstertruck-Show:"Das können Sie mit einem Elektro-Auto nicht"

Lesezeit: 2 min

Monstertruck-Show: Am Sonntag können Schaulustige dabei zusehen, wie Monstertrucks ausrangierte PKWs platt machen.

Am Sonntag können Schaulustige dabei zusehen, wie Monstertrucks ausrangierte PKWs platt machen.

(Foto: Michael Eichhammer/PR Wagner Medienkommunikation)

Qualmende Räder, röhrende Motoren, zermalmte Autos: In Dachau findet eine Motoren-Stunt-Show mit fliegenden Motorrädern und Monstertrucks statt. Was soll das?

Interview von Miriam Dahlinger, Dachau

In Zeiten der Klimakrise und steigender Benzinpreise kommt es einem seltsam archaisch vor, dass am kommenden Sonntag, 26. Juni, in Dachau eine sogenannte "Motoren-Stunt-Show" stattfindet. 90 Minuten lang werden auf dem Parkplatz des Rewe-Centers Motorräder durch die Luft fliegen und Männer in riesigen Monstertrucks mit Namen wie "Bulldog" und "Car Killer" ausrangierte Autos zermalmen. Wer will, kann sogar sein eigenes ausgedientes Auto zur Verfügung stellen und bei dessen Zerstörung live dabei sein. Im Interview erklärt Michael Wagner, 30, was es mit dem Event auf sich hat und wer sich dieses Spektakel anschaut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Salatsauce
Essen und Trinken
Die unterschätzte Kunst der Salatsauce
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB