bedeckt München 24°

Oktoberfest-Absage:"Dann genießt man es im nächsten Jahr vielleicht umso mehr"

Die Wiesn finden dieses Jahr nicht statt. Typische Oktoberfest-Schmankerl können möglicherweise in der Stadt verkauft werden.

Volksfeste sind Räume, wo man aus dem Alltag ausbrechen und im weiteren Sinne die Sau rauslassen darf, erklärt der Soziologe Stephan Lessenich. Diesen Raum wird es in diesem Jahr vermutlich nicht geben.

(Foto: Robert Haas)

Was macht es mit den Münchnern, wenn das Oktoberfest ausfällt? Soziologe Stephan Lessenich über das Bedürfnis nach Begegnung und warum Abstandhalten dem städtischen Lebensgefühl widerspricht.

Ministerpräsident Markus Söder und Oberbürgermeister Dieter Reiter wollen an diesem Dienstag bei einer Pressekonferenz gemeinsam über ihre Beratungen zur möglichen Absage des Oktoberfests informieren. Stephan Lessenich, 54, Inhaber des Lehrstuhls für Soziologie an der LMU, spricht über den Verlust für die Stadt und die Welt, wenn es in diesem Jahr keine Wiesn geben sollte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple Boiling Water Outside Tent
Camping und Kochen
Das Ein-Topf-Menü
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Men is calculating the cost of the bill. She is pressing the calculator.; Soforthilfe
Corona-Soforthilfe
"Zugegeben, da habe ich recht großzügig gerechnet"
Zur SZ-Startseite