bedeckt München 31°

Fußball:"Wäre ich psychisch am Ende, würde ich mich an Hitzfeld wenden"

Analytiker, Kumpeltypen, Antreiber - Isabella Müller-Reinhardt porträtiert in ihrem Buch zwölf unterschiedliche Trainerpersönlichkeiten.

Die Sportjournalistin Isabella Müller-Reinhardt beschäftigt sich damit, wie Fußballtrainer Menschen führen. Ein Gespräch darüber, wie man Eigenverantwortung lehrt und warum Bauchentscheidungen manchmal die besten sind.

Von Gerhard Fischer

Isabella Müller-Reinhardt erzählt, warum Matthias Sammer das Kaffeekochen wissenschaftlich angehen würde, und warum sie zu Ottmar Hitzfeld ginge, wenn sie psychisch am Ende wäre. Müller-Reinhardt, 45, hat das Buch "Mensch Trainer. Die Erfolgsstrategien der Fußballcoaches - und was wir von ihnen lernen können" geschrieben. Es ist in dieser Woche erschienen. Müller-Reinhardt, die früher "Blickpunkt Sport" im Bayerischen Rundfunk moderiert hat, sagt, sie habe als Sportreporterin viele Trainer getroffen, aber sie habe da nur über aktuelle Dinge reden können. "Ich wollte mal über Grundsätzliches mit ihnen sprechen - über Strategie und Menschenführung." Entstanden ist ein buntes Buch mit einer wohlwollenden Betrachtung von zwölf sehr unterschiedlichen Fußballtrainern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senat in Rom hebt Immunität von Salvini auf
Italien
Die Gier der Mächtigen
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Miniaturhaus im Grünen *** Miniature house in the countryside
Baukredite
Corona lässt Immobilienträume platzen
Zur SZ-Startseite